Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Kabarettist Stefan Waghubinger tritt beim Kulturring Godshorn auf
Region Langenhagen Nachrichten Kabarettist Stefan Waghubinger tritt beim Kulturring Godshorn auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:52 11.08.2019
Stefan Waghubinger verspricht Kabarett und eine Bühnenshow, die durchaus in die Tiefe reißen kann. Quelle: Privat
Godshorn

Der Kabarettist Stefan Waghubinger gastiert am Freitag, 6. September, auf der Kleinkunstbühne des Kulturrings Godshorn. Um 20 Uhr beginnt im Dorfgemeinschaftshaus, Spielplatzweg 20, sein Soloprogramm „Jetzt hätten die guten Tage kommen können“.

Mit seinem nunmehr dritten Soloprogramm hat es Waghubinger ganz nach oben geschafft. Denn auf dem Dachboden der Garage seiner Eltern sucht er eine leere Schachtel – und findet beim Durchstöbern den, der er mal war. Den, der er mal werden wollte und den, der er heute ist. Es wird also eng zwischen zerbrechlichen Wünschen und zerbrochenen Blumentöpfen, zumal da noch die Führer der großen Weltreligionen und ein Eichhörnchen auftauchen.

„90 Minuten glänzende Unterhaltung trotz verstaubter Oberflächen“, verspricht Kulturringchef Detlef Euscher. Aber Vorsicht: Zwischen den morschen Brettern gehe es in die Tiefe, warnt er. „Es ist tieftraurig und zugleich zum Brüllen komisch, banal und zugleich verblüffend geistreich, zynisch und zugleich warmherzig.“ Vor allem aber ist es Euschers Angaben zufolge eins: verdammt gut. „Es gibt nur wenige Kabarettisten, die es mit Waghubingers Formulierungskunst aufnehmen können – es gibt nur ganz wenige Kollegen, bei denen geschliffenen Texte so federleicht durch den Saal schweben“ zitiert der Kulturringchef einen Kritiker.

Einlass ist am Veranstaltungsabend um 19 Uhr. Karten gibt es ab sofort zum Preis von 18 Euro bei Buch und Papier Monika Frommeyer in Godshorn, Alt-Godshorn 86, und nach Reservierung per E-Mail an kulturring.godshorn@gmail.com.

Von Sven Warnecke

Die nächsten Staus und Sperrungen drohen: In Langenhagen wird nächste Woche in Engelbostel und im Zentrum gebuddelt. Es kann zu Verkehrsbehinderungen kommen, warnt die Stadtverwaltung.

11.08.2019

Normalerweise ist es umgekehrt: Die Eltern melden ihre Kinder zur Taufe an. Im Fall der zehnjährigen Manja aus Engelbostel ist es umgekehrt gewesen. Sie hat ihre Mutter zur Taufe überredet.

10.08.2019

Die Rieselfelder sollen weiter aufgewertet werden. Darin sind sich Politik und Verwaltung in Langenhagen einig. Nun beginnt der Bau einer Brücke.

10.08.2019