Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten „Fliegende Vielfalt“ sucht Paten für Hummelnistkästen
Region Langenhagen Nachrichten „Fliegende Vielfalt“ sucht Paten für Hummelnistkästen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:49 22.02.2019
Der Freundeskreis „Fliegende Vielfalt“ will die Hummelnistkästen aufstellen – insbesondere in Wiesenau, wo sich Kinder das Treiben anschauen können. Quelle: Ursula Kallenbach (Archiv)
Langenhagen

Der Freundeskreis „Fliegende VielfaltLangenhagen sucht Paten für Hummelnistkästen. „Wir versuchen möglichst viele Nistkästen in Wiesenau anzusiedeln, die dort Kindern zugänglich sein werden“, sagt Freundeskreis-Sprecherin Maren Welmert. Um auf deren Arbeit – rund ein Dutzend Aktiven vorwiegend aus Langenhagen – aufmerksam zu machen, stellen sich die Naturliebhaber am Sonnabend, 23. Februar, von 9 bis 12 Uhr ein zweites Mal auf dem Wochenmarkt vor.

Patenschaften gibt es nach Auskunft der Sprecherin bereits in Krähenwinkel. Sie und ihre Mitstreiter seien mittlerweile sehr zuversichtlich, genug „Hummelpatenschaften“ zu finden. Auch die Adolf-Reichwein-Grundschule habe bereits das Hummel-Projekt auf ihrer Homepage im Internet veröffentlicht. „Die Kinder waren jüngst sehr wissbegierig und haben das Wissen sehr schnell aufgenommen“, berichtet Welmert – und der Freundeskreis sei über das Interesse der Kinder gegeistert gewesen.

Die „Fliegende Vielfalt“ plant zudem für Dienstag und Mittwoch, 26. und 27. Februar die Kästen für die Hummeln aufzustellen. Wer sich an der Mitarbeit interessiert und darüber hinaus einen Nistkasten auf seinem Grundstück aufstellen möchte, kann sich am Infostand auf dem Wochenmarkt melden, eine Beitrittserklärung mitnehmen oder gleich unterschreiben. Zugleich müssen die „Aufsteller“ ihr Einverständnis geben, dass Kinder sich die Hummelnistkästen anschauen dürfen. Weitere Informationen gibt es unter Telefon (0173) 2025488.

Von Katerina Jarolim-Vormeier

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gut zwei Millionen Euro investiert die Stadt in den letzten Bauabschnitt – den Nordtrakt – am Haus der Jugend. Seit Donnerstag weht dort die Richtkrone. Im Sommer soll das Gebäude fertiggestellt sein.

24.02.2019

Ein Junge hat mit seinem Fahrrad in Langenhagen einen Unfall verursacht und ein Auto leicht demoliert. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, flüchtete der Radler. Nun sucht die Polizei nach ihm.

21.02.2019

Ein abbiegendes Auto hat am Donnerstag in Langenhagen eine Fußgängerin erfasst und verletzt. Die Frau kam in ein Krankenhaus. Die Kreuzung von Godshorner und Walsroder Straße musste gesperrt werden, die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

22.02.2019