Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten DHL eröffnet neues Frachtzentrum
Region Langenhagen Nachrichten DHL eröffnet neues Frachtzentrum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:03 13.09.2019
Tim Scharwath (von links), Bernhard Wirth, Hartmut Köhler, Gero Schippelmann und Uwe Brings – allesamt von DHL – schneiden bei der Eröffnung des neuen Frachtterminals symbolisch ein rotes Band durch. Quelle: Katerina Jarolim-Vormeier
Godshorn

Längst arbeiten die etwa 290 Beschäftigten schon im neuen DHL-Frachtzentrum an der Münchner Straße in Godshorn – seit Freitagmittag gilt das hochmoderne Drehkreuz des Logistikunternehmens DHL Freight nun auch offiziell als eröffnet. Eigens dafür hatte das Unternehmen ein rotes Band aufgehängt, das die DHL-Führungskräfte Tim Scharwath, Bernhard Wirth, Hartmut Köhler, Gero Schippelmann und Uwe Brings gemeinsam durchschnitten.

„Mit der Eröffnung des neuen Frachtzentrums in Langenhagen haben wir ein weiteres wichtiges Drehkreuz im europäischen Landverkehr in Betrieb genommen“, sagte Brings, Deutschlandchef von DHL. Seinen Angaben zufolge dauerten die Bauarbeiten etwa zwölf Monate. Wie viel der Logistikkonzern in den neuen Standort investiert hat, gab er nicht bekannt. Im vergangenen Jahr war lediglich von einem zweistelligen Millionenbetrag die Rede.

Die verkehrsgünstige Lage, kombiniert mit innovativen Technologien, mache diesen neuen zukunftsorientierten Frachtumschlagplatz zu einem wichtigen Wachstumstreiber innerhalb des DHL-Netzwerks, sagte Brings. Seinen Angaben zufolge sollen an dem Godshorner Standort auch neue Technologien erprobt werden, darunter ein elektrisches und teilautomatisiertes Rangierfahrzeug. Ziele seien mehr Sicherheit, weniger Materialverschleiß und ein einfacherer Arbeitsplatz für die Fahrer. Auch Gewicht, Volumen und Sendungsdaten sollen automatisiert erfasst werden.

Bislang befand sich der Standort am Mittellandkanal in Hannover-Stöcken. „Die Niederlassung ist im Laufe der Jahre zu alt, zu klein und sehr beengt geworden“, sagte Köhler, Niederlassungsleiter in Langenhagen.

Fracht für Deutschland, Europa und die Welt

Dabei sprechen die Zahlen durchaus für sich: Rund 290 Mitarbeiter disponieren die Fracht, das neue Frachtzentrum erstreckt sich auf einem etwa 63.000 Quadratmeter großen Areal. In der 8700 Quadratmeter großen Umschlaghalle sind zudem 86 Ladeschleusen errichtet worden. Direkt gegenüber des Terminals befindet sich das 4500 Quadratmeter große Verwaltungsgebäude. Von hier aus wird die Fracht innerhalb von Deutschland sowie europa- und weltweit weiterversendet.

Dazu trägt nach Aussage von Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann auch die Nähe zum Flughafen bei: Dessen zentrale Lage und der 24-Stunden-Betrieb machten die Region zu einem attraktiven Logistikstandort. Gleichwohl hatte es im Vorfeld der Ansiedlung durchaus Bedenken gegeben: Benachbarte Firmen fürchteten, dass die Straßen und Kreuzungen im Gewerbegebiet keine weiteren Belastungen mehr verkraften.

Und das ist auch noch interessant:

DHL baut Frachtzentrum in Langenhagen

Erster Spatenstich erfolgte Anfang Juli des vergangenen Jahres

DHL Frachtzentrum gehört zu Großprojekten in Langenhagen

Von Katerina Jarolim-Vormeier

Das Frauenarchiv Langenhagen hat eine neue Ausstellung ins Rathaus geholt: Die Schautafeln erinnern an bedeutende Frauen in Niedersachsen. Aus der Stadt ist allerdings keine Vertreterin dabei.

13.09.2019

Die Polizei sucht Unbekannte, die in Langenhagen einen Transporter und einen Baucontainer aufgebrochen haben. In beiden Fällen hatten es die Einbrecher auf Elektrogeräte abgesehen. Die Ermittler prüfen einen Tatzusammenhang.

13.09.2019

Nach einem Parkplatzrempler ist ein Autofahrer in Langenhagen geflüchtet, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Nun wird der Unbekannte von der Polizei gesucht.

13.09.2019