Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten L 382: Autobahnauffahrt Bothfeld ist zum Wochenende wieder frei
Region Langenhagen Nachrichten L 382: Autobahnauffahrt Bothfeld ist zum Wochenende wieder frei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 07.06.2019
Die Großbaustelle auf der L 382 rund um die Autobahnanschlussstelle Bothfeld ist bis zum Wochenende wieder frei. Quelle: Andreas F. - Fotolia
Anzeige
Langenhagen/Bothfeld

Die Großbaustelle auf der L 382 zwischen dem Silbersee in Langenhagen und Bothfeld ist bis zum Wochenende verschwunden. Dies bestätigte die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr am Dienstag. Bereits zum Pfingstwochenende wird damit auch die Autobahnanschlussstelle Bothfeld wieder in beide Fahrtrichtungen uneingeschränkt nutzbar sein. Die letzten Asphaltarbeiten seien am Montag abgeschlossen worden. Nun gebe es noch Markierungsarbeiten und den Rückbau der Sperrvorrichtungen, sagte Fabian Schulze, Fachgebietsleiter Bau im Geschäftsbereich Hannover.

Anlass für die umfängliche Sperrungen war die Fahrbahnsanierung der Landesstraße. Für sie musste in mehreren Abschnitten je eine Fahrtrichtung für den gesamten Verkehr herhalten. Auf der Autobahnbrücke floß der Verkehr zeitweise ampelgesteuert nur einspurig an baubedingten Verengungen vorbei. Insbesondere im Berufsverkehr kam es dabei immer wieder zu größeren Staus.

Anzeige

Kampfmittelsondierung verzögerte Arbeiten um drei Wochen

Um drei Wochen verzögert wurden die Arbeiten laut Schulze aufgrund aufwendiger Kampfmittelsondierungen. „Das kann man vor dem Start der Arbeiten nie wissen“, sagte Schulze. Doch der Kampfmittelbeseitigungsdienst habe nach ersten Vorprüfungen aufwendigere Tiefenprüfungen verlangt. „Gefunden wurde dabei jedoch nichts.“ Insgesamt hat die Sanierung dieses Straßenabschnitts rund 1,1 Millionen Euro gekostet, sagte Holger Meews, der bei der Behörde das Sachgebiet Straßenbau leitet.

Stationärer Blitzer ist im Gespräch

Nach der Sanierung wird die Landesbehörde zunächst voraussichtlich maximal 70 Kilometer pro Stunde als Geschwindigkeitsbegrenzung anordnen. Die letzten Abstimmungen zwischen Landesbehörde und der Stadt Langenhagen laufen jedoch noch. Ebenfalls im Gespräch ist dabei die Frage, ob auf Höhe der Einfahrt zum Truppenübungsplatz ein stationärer Blitzer das Tempo der Verkehrsteilnehmer überwachen soll. Dafür bedarf es jedoch noch weiterer Abstimmungen unter anderem mit der Polizeiinspektion Burgdorf als übergeordnete Dienststelle für Langenhagen.

Aktuelle Polizeinachrichten

Alle Polizei- und Feuerwehrnachrichten aus Langenhagen lesen Sie in unserem Ticker.

Von Rebekka Neander

Anzeige