Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Alpakas finden bei Hoffest auf Gestüt in Kananohe viele Fans
Region Langenhagen Nachrichten Alpakas finden bei Hoffest auf Gestüt in Kananohe viele Fans
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:28 25.08.2019
Wenn Oliver Menke und Ehefrau Dr. Sabine Weinrich mit dem Futtereimer klappern, stehen Alpakas fotogen bereit. Quelle: Ursula Kallenbach
Kananohe

Wer will, kann sich mit einem Alpaka fotografieren lassen – und das wollen beim Hoffest am Wochenende vor allem Mütter und ihre Kinder. Die kleinen Alpakas sehen einfach so süß und flauschig aus. Fas genauso beliebt ist aber Wedemärker Cartoonist Uli Stein, der beim Hoffest fleißig Bücher signiert.

Ein Alpaka, wenn es von Interessenten als Hobbytier gekauft wird, kostet etwa 2000 Euro. Aber wertvolle Zuchttiere „gehen fünfstellig los“, sagt Oliver Menke. Mit seiner Frau, der Tierärztin Sabine Weinrich, und den vier erwachsenen Kindern betreibt er die Farm auf 28.000 Quadratmetern im Landschaftsschutzgebiet Ellerbruch als reinen Familienbetrieb noch im Nebenerwerb. Ihr Ziel ist es, irgendwann vom Verkauf hochwertiger Zuchttiere leben zu können.

So sieht es bei uns aus, wenn die Alpakas auf die neue Wiese gelassen werden. Pure Freude 🌾🌾🌾

Gepostet von Alpakagestüt Hannover am Dienstag, 30. April 2019

Die ganze Familie packt an

2015 haben sie angefangen, die Zucht aufzubauen. „Wir sind mittendrin“, erläutert Menke, der im Betrieb den landwirtschaftlichen Part erfüllt. Sein drei Töchter und sein Sohn erledigen meist die Stallarbeiten und bringen die jungen Alpakas das Laufen am Halfter bei. Denn die Familie bietet auch Wanderungen im Ellerbruch mit den sanften Paarhufern an. Die Tierärztin in der Familie sorgt für die Gesundheit und Stallhygiene.

Uli Stein: Tiere zum Verlieben

Sie ist es auch, die dem Wedemärker Künstler Uli Stein die Türen geöffnet hat. „Er hat hier Hausrecht“, sagt Sabine Weinrich und lacht. Der Cartoonist sitzt beim Hoffest an seinem Stand, verkauft und signiert seine Bücher. Der Erlös geht an seine Tierstiftung. Ein paar Tausend Alpaka-Fotos habe er schon gemacht, berichtet Stein. „Alpakas sind absolut nette Tiere, Tiere zum Verlieben.“ Ob Buch oder Kalender – „irgendetwas wird es schon werden“.

Das Interesse, die kleinen, domestizierten Kamele aus Südamerika zu zu züchten, nehme auch bei privaten Hobbyhaltern gewaltig zu, das sieht Menke nicht erst beim Hoffest. „Dazu braucht man eine Herde am besten von vier bis fünf Tieren.“ Das Kananoher Gestüt mit derzeit 25 Tieren setzt seine Ambitionen erheblich höher an. Den Maßstab bestimmen zum Beispiel Alpaka-Zuchthengste, für die „in den USA Millionen bezahlt werden“, führt Menke an.

Betrieb wünscht sich gute Zuchterfolge

Probleme hat der Betrieb nicht. Er wünsche sich gute Zuchterfolge, sagt Menke. „Da kann immer alles passieren.“ Bis dahin ist der Alpaka-Hofladen ein Anker. „Im Moment verkaufen wir alles von der Socke bis zur Seife“, berichtet Menke, während seine Frau im Laden alle Hände voll zu tun hat.

Weitere Informationen zum Alpakagestüt in Kananohe, Kananohe 11, erhalten Interessierte im Internet auf www.alpakas-hannover.de, per E-Mail an info@alpakas.de oder unter Telefon (0511) 94040418. Der Hofladen hat freitags von 14 bis 18 Uhr und sonnabends von 11 bis 16 Uhr geöffnet.

Lesen Sie auch:

Alpakas weiden auch am Airport

Cartoonist Uli Stein wäre gerne was „Kuscheliges“

Öffnungszeiten und Adressen: Das sind die Hofläden in Langenhagen

Zwei Alpakas ziehen auf Hof Hemme in Kirchhorst ein

Von Ursula Kallenbach

Wer hat diesen Vorfall beobachtet? Ein Radfahrer hat am Sonnabend in Langenhagen im Vorbeifahren eine Joggerin auf den Po geschlagen. Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen.

25.08.2019

In Langenhagen droht der nächste Engpass: Auf dem Reuterdamm – der von der Stadt für den Umbau der Walsroder Straße ausgewiesenen Umleitungsstrecke – wird nun auch gebaut. Der Verkehr soll mittels Baustellenampel am Nadelöhr vorbeigeführt werden.

25.08.2019

Ein Autofahrer hat in Langenhagen am Freitag einen Radfahrer übersehen. Beim Zusammenstoß auf der Wilhelm-Hirte-Straße in Engelbostel wurde der Radler leicht verletzt.

25.08.2019