Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Duo brilliert auf Godshorner Kulturbühne
Region Langenhagen Nachrichten Duo brilliert auf Godshorner Kulturbühne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:50 24.09.2018
Matthias Brodowy und Detlef Wutschik in der Figur des Bert Engel liefern sich auf der Bühne gegenseitig die Stichworte. Quelle: Privat
Anzeige
Godshorn

Für ein Sondergastspiel haben Kabarettist Matthias Brodowy und der Puppenspieler Detlef Wutschik mit der „Bert Engel Show“ auf der Bühne des Godshorner Dorfgemeinschaftshauses gestanden. Und den „massiven Angriff“ der beiden Protagonisten auf die Lachmuskeln honorierte das Publikum am Ende schließlich mit lang anhaltendem Applaus.

Im Mittelpunkt des Abends stand ein kauziger, 102 Jahre alter Mann mit Zylinder und Stock, ein Urgestein unter den Entertainern: Bert Engel. Der fast menschengroßen Stoffpuppe hauchte Detlef Wutschik brilliant Leben ein. Assistiert wurde er dabei von seinem „Entertainer-Azubi“ Matthias Brodowy.

Anzeige

Im Vorfeld hatte Brodowy noch das Godshorner Publikum gewarnt, denn in Engels Show wisse man nie, was passiert. Und so stand er selbst plötzlich vor der Herausforderung, zaubern zu müssen, obwohl ihm nach eigenen Angaben die Fachkenntnisse fehlten. Herr Momsen aus Hamburg war auch da und stellte sich mutig als Testperson zur Verfügung und verlor durch die Zauber-Guillotine, Modell „Marie-Antoinette“, seine rechte Hand. Momsen trug das ganze mit hanseatischem Humor: „Das scheint tatsächlich meine zu sein.“

Azubi Brodowy ärgerte sich nach der Pause indes massiv, dass entweder ein Herr Euscher oder Herr Biewendt am Mikrofon gedreht haben müssten. In der Folge kassierte der Lehrling dafür einen Rüffel von Bert Engel. Neben viel Klamauk und gelungenen Imitationen bekannter Entertainer wurden auch ernste Themen der Tagespolitik aufgegriffen. Die Genres Comedy, Puppenspiel, Kabarett, Zaubershow und Musik wurden grandios miteinander verknüpft und animierten zu entsprechenden Lachanfällen. Eine Pointe folgte unmittelbar auf die nächste, so dass dem Godshorner Publikum wohl nicht immer bewusst war, ob es noch über tiefgründige, nahezu philosophische Witze schmunzelt oder ob das Lachen wegen der makaberen Scherze im Halse stecken bleibt.

Die weiteren Termine des Kulturrings

Und es geht beim Kulturring Godshorn hochkarätig weiter: Sascha Korf ist am 25. Oktober zu Gast- Die Show ist aber bereits ausverkauft. Mit einem abendfüllenden Musikprogramm stehen die Lucky Leles bereits am 19. Oktober um 20 Uhr auf der Bühne des Dorfgemeinschaftshauses am Spielplatzweg. Dafür gibt es noch Karten zum Preis von 18 Euro. Zu diesem Preis gibt es auch noch Tickets für den Auftritt von Lutz von Rosenberg-Lipinsky am Sonnabend, 24. November.

Karten gibt es bei Buch und Papier Monika Frommeyer, Alt Godshorn, und per E-Mail an kulturring.godshorn@gmail.com.

Von Sven Warnecke