Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Kinder zählen die Insekten im Wietzepark
Region Langenhagen Nachrichten Kinder zählen die Insekten im Wietzepark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:30 31.07.2018
Wie viele Insekten wie diesen "Spitzdeckenbock" werden die Kinder der Rudi Rotbein Gruppe im Langenhagener Wietzepark finden?
Wie viele Insekten wie diesen "Spitzdeckenbock" werden die Kinder der Rudi Rotbein Gruppe im Langenhagener Wietzepark finden? Quelle: Nabu Langenhagen/Silke Brodersen
Anzeige
Langenhagen

Wie viele Insekten leben eigentlich im Wietzepark? Gibt es mehr Schmetterlinge oder mehr Mücken, mehr Fliegen oder gar einen Spitzdeckenbock? Diesen Fragen geht die Rudi-Rotbein-Gruppe des Naturschutzbundes Langenhagen am Sonnabend, 11. August, nach.

Dazu treffen sich Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren, um gemeinsam die Insektenwelt zu untersuchen. Mit Hilfe von Keschern, Becherlupen und Insektensaugern werden sie die unterschiedlichen Arten einfangen und mit einfachen Bestimmungshilfen in das große Reich der Insekten einordnen. „Ob großes grünes Heupferd, kleiner Brennnesselrüssler, Schmetterlinge wie Admiral oder Tagpfauenauge, Laufkäfer oder Blattwanzen, es wartet eine spannende Vielfalt“, verspricht Nabu-Sprechrin Katja Woidtke den jungen Forschern.

Sie sollten sich bis Donnerstag, 9. August, bei Silke Brodersen per E-Mail rudirotbein@nabu-langenhagen.de oder unter Telefon (0511) 735033 anmelden. Teilnehmer treffen sich um 15 Uhr auf dem Parkplatz Wietzepark an der Langenhagener Seite. Dort endet der Ausflug dann gegen 17 Uhr.

Von Antje Bismark