Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Godshorner Schützen leiden unter Dachschaden
Region Langenhagen Nachrichten Godshorner Schützen leiden unter Dachschaden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:30 11.01.2019
Der Dachschaden sorgt im Schützenhaus Godshorn für nasse Füße und Ärger bei den Mitgliedern – sowie viel Arbeit für Elke Lieske, die regelmäßig die aufgestellten Eimer leeren muss. Quelle: Sven Warnecke
Godshorn

„Wir drehen uns im Kreis“, ärgert sich Godshorns Bürgermeister Ute Biehlmann-Sprung (CDU) angesichts des Dachschadens im Schützenheim. „Die Stadt weiß davon, dort passiert ist nichts“, moniert sie im Gespräch mit dieser Zeitung seit ihrem Amtsantritt vor mehr als zwei Jahren. Aus diesem Grund haben die Christdemokraten im Ortsrat nun gemeinsam mit Bernd Lachmann vom Bündnis Bürger für Langenhagen (BBL) einen entsprechenden Antrag gestellt, der am Dienstag, 15. Januar, in der öffentlichen Sitzung des Godshorner Gremiums ab 19.30 Uhr diskutiert werden soll. Dieser sieht vor, dass die Stadt für die Sanierung des Daches 55.000 Euro im Haushalt unverzüglich bereitstellen soll.

Nach Angaben der Ortsbürgermeisterin ist das Dach des Schützenhauses Godshorn bereits längere Zeit undicht und in der Folge regnet es in das Gebäude an vielen Stellen hinein. „Das schadhafte Dach ist der Verwaltung der Stadt Langenhagen schon vor längerer Zeit gemeldet worden“. Und angesichts der Eigentumsverhältnisse – Biehlmann-Sprung weist auf den im Februar 2006 geschlossenen und ihren Angaben nach bis heute gültigen Nutzungvertrag hin – ist die Stadt als Eigentümerin verpflichtet, Schäden am Dach auf ihre Kosten zu beheben. Doch das ist „trotz mehrfacher Aufforderung“ bislang nicht geschehen, „sodass die Substanz nun deutlich schadhaft ist“, kritisiert die Ortsbürgermeisterin. Unterstützung erfährt Biehlmann-Sprung und die weiteren Antragsteller dabei von den beiden Ehrenmitgliedern Heinz-Hermann Rathmann und Walter Koch, die einst als Vorstände des Schützenvereins eben diesen Nutzungsvertrag mit ausgehandelt hatten.

Der Dachschaden sorgt im Schützenhaus Godshorn für nasse Füße und Ärger bei den Mitgliedern. Regenwasser tropft an vielen Stellen durch die Decken. Quelle: Sven Warnecke

Der Dachschaden hat nicht nur für die Bausubstanz Folgen. Sondern etwa auch für die Damenleiterin Elke Lieske. Bei Regen leert sie seit Jahren mindestens jeden zweiten Tag die im Vereinsheim und in der Schießanlage stehenden Eimer. Bei heftigen Niederschlägen macht die Schützin das jeden Tag sogar häufiger. Für sie besonders ärgerlich: Zwischenzeitlich wurde durch die Feuchtigkeit auch die Technik auf den Schießbahnen in Mitleidenschaft gezogen. Doch der Frust und Ärger könnte sowohl bei den Schützen wie auch beim Ortsrat bald verflogen sein.

Bestandsaufnahme durch die Verwaltung

Denn diese Kritik will die Stadtverwaltung so nicht auf sich sitzen lassen. Auf Anfrage dieser Zeitung berichtet Rathaussprecherin Juliane Stahl, dass die Stadt seit Spätherbst vergangenen Jahres dort durchaus tätig geworden ist. Ihren Angaben zufolge waren ihre Kollegen häufiger beim Schützenhaus Godshorn, um „bekannte beziehungsweise identifizierte Schadstellen abzudichten“. Nach einer folgenden Bestandsaufnahme sei die Verwaltung zu dem Ergebnis gekommen, das Dach des Gebäudes komplett zu erneuert, heißt es von der Stadtsprecherin weiter.

Und die gute Nachricht für den Schützenverein: Die Arbeiten sollen bei „entsprechenden Witterungsverhältnissen, freien Kapazitäten bei Dachdecker-Betrieben und keinen unvorhersehbaren Ereignissen“ noch in diesem Frühjahr starten, kündigt Stadtsprecherin Stahl an.

Schützen wählen ihren Vorstand neu

Die Mitglieder des Schützenvereins Godshorn laden für Sonnabend, 12. Januar, ab 19 Uhr zur Jahresversammlung in das Schützenhaus am Spielplatzweg 20 ein. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem Vorstandswahlen. Bereits ab 17.45 Uhr gibt es ein Essen. Nach Informationen dieser Zeitung wird der aktuelle Vorstand komplett zurücktreten. Also sind Neuwahlen angesagt.

Von Sven Warnecke

Nach dem Zusammenstoß eines Autos mit einem Lastwagen musste ein Zwölf-Tonner beschädigt abgeschleppt werden. Die Ortsfeuerwehr Godshorn rückte am Donnerstag zum Abstreuen der Ölspur aus.

11.01.2019

Eine tolle Aktion: Grundschüler der Langenhagener Adolf-Reichwein-Schule sammeln Geld für ein krankes Mädchen. Mit der Summe soll die Ausbildung eines Assistenz-Hundes finanziert werden.

11.01.2019

Bürgermeister Mirko Heuer im Kreuzverhör: Das Langenhagener Stadtoberhaupt hat sich bei einer Podiumsdiskussion den Fragen der Schüler des Gymnasiums Langenhagen gestellt.

10.01.2019