Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Die Rennbahn – ganz in Weiß
Region Langenhagen Nachrichten Die Rennbahn – ganz in Weiß
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:35 26.07.2018
Auf der Neuen Bult geht es beim After-Work-Renntag wieder rund Quelle: Frank Sorge/galoppfoto.de
Anzeige
Langenhagen

Man kennt Veranstaltungen wie „Dinner en blanc“ – alle Teilnehmer kommen in komplett weißer Kleidung zum Abendessen. Ähnliches hat sich der Hannoversche Rennverein (HRV) für seinen nächsten Renntag vorgenommen. Am Mittwoch, 8. August, heißt ab 16.30 Uhr das Motto: „Ganz in Weiß“.

Es handelt sich dabei um einen After-Work-Renntag auf der Pferderennbahn Neue Bult. Wer den Dresscode befolgt, hat davon auch einen enormen Vorteil: Denn der HRV belohnt alle weiß gekleideten Besucher mit freiem Eintritt. Zusätzlich erhalten diese Besucher, soweit sie schon 18 Jahre alt sind, ein Glas Sekt. Wer möchte, kann auf dem grünen Besucherhügel stilecht ein mitgebrachtes Picknick genießen — und gleichzeitig die Pferderennen verfolgen.

Anzeige

Ob vom Hügel oder von der Tribüne aus: Es gibt in jedem Fall erstklassigen Pferdesport zu erleben. Sieben Rennen befinden sich auf dem Plan. Im Mittelpunkt steht dabei ein mit 22 500 Euro dotierter Ausgleich I über 1400 Meter. In diesem Rennen gehen dreijährige und ältere Pferde an den Start.

Wer den After-Work-Renntag verpasst, hat in dieser Saison noch drei weitere Chancen, um Veranstaltungen auf der Neuen Bult zu erleben. Die nächste Möglichkeit besteht am Sonntag, 19. August, zum Ascot-Renntag – wenn es beeindruckende Pferde und Hüte zu sehen gibt. Am Sonntag, 16. September, steht der Renntag der Landwirtschaft auf dem Programm. Das Tag der Gestüte stellt am 28. Oktober das Saisonende in Langenhagen dar. Weiter geht es erst dann wieder im April 2019.

Von Stephan Hartung