Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Abschluss der Sanierung: Firma baut Gerüst an Elisabethkirche ab
Region Langenhagen Nachrichten Abschluss der Sanierung: Firma baut Gerüst an Elisabethkirche ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 23.03.2019
Mitarbeiter der Firma Menke Gerüstbau entfernen Stangen und Bretter. Quelle: Stephan Hartung
Langenhagen

Seit 2016 die Elisabethkirche eine Baustelle. Damals begannen im ersten Abschnitt die Arbeiten am Turm. Nun endet die Zeit, in der das Gotteshaus von außen für keinen schönen Anblick sorgt: Mitarbeiter der Firma Menke aus Göttingen bauen in dieser Woche bis zum Freitag das Gerüst ab. Die Sanierungen sind abgeschlossen.

Kirchenschiff Ost und Chor sind nämlich fertig, hier begannen als dritter Abschnitt die Arbeiten im vergangenen Jahr. Die Sanierung des Kirchenschiffs Nord und Süd standen in der zweiten Phase von 2017 bis 2018 auf dem Programm. Die Kosten für die Fassadensanierung der Elisabethkirche belaufen sich auf rund 900.000 Euro – etwa 200.000 Euro für den Turm, 700.000 Euro für das Kirchengebäude. Von der Gesamtsumme entfallen auf den Kirchenkreis Burgwedel-Langenhagen 50.000 Euro, die Landeskirche Hannover trägt den Rest. Die Kirchengemeinde selbst ist an der Sanierung nicht finanziell beteiligt. Dies teilte Andrea Hesse, Sprecherin des Kirchenkreises Burgwedel-Langenhagen, auf Anfrage mit.

Gemeinde feiert im Herbst 150-jähriges Jubiläum

Aus mehreren Gründen ist das Ende der Sanierung eine gute Nachricht. Zu Ostern erstrahlt die Kirche damit im neuen Gewand, erst recht im Herbst zum eigenen Geburtstag. Die Gemeinde feiert dann das 150-jährige Kirchweihjubiläum. Und gibt es schon positive Resonanzen innerhalb der Gemeinde? „Davon gehe ich aus, auch wenn ich mit den Pastoren darüber zuletzt nicht gesprochen habe“, sagt Hesse. Klar aber sei, dass sich zukünftige Ehepaare freuen werden. „Die Elisabethkirche ist eine beliebte Hochzeitskirche. Viele Paare fanden es nicht so schön, wenn die Kirche, in der sie heiraten, von außen eine Baustelle ist.“ Die Zeit von Planen, Gerüsten, Lärm und Dreck ist aber nun vorbei – auch weil nach Auskunft von Hesse die Bauarbeiter in den vergangenen Jahren engagiert bei der Sache waren. „Auch wenn es minus 10 Grad war, haben sie auf der Baustelle früh morgens bei Eiseskälte weitergemacht und sich nicht unterkriegen lassen.“

Von Stephan Hartung

Auf Druckverluste in den Wasserleitungen müssen sich Bewohner in Engelbostel und Schulenburg in der Nacht vom 25. auf den 26. März einstellen. Bereits ab Donnerstag fahren die Regiobusse eine Umleitung.

20.03.2019

Die Musikschule Langenhagen gibt ein Frühjahrskonzert. Am 24. März zeigen die großen und kleinen Künstler im Theatersaal ihr Können. Der Eintritt ist frei.

23.03.2019

In Stadt und Land rücken derzeit viele Helfer aus, um Müll aufzusammeln. Auch im Internet sorgen diese Aktionen unter dem Titel #TrashChallenge für Furore. Wir wollen wissen: Machen Sie mit?

20.03.2019