Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Feuerwehren helfen Frau und räumen Straße
Region Laatzen Nachrichten Feuerwehren helfen Frau und räumen Straße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:30 23.06.2018
Von der Drehleiter aus können die Feuerwehrleute den hängenden Ast erreichen. Quelle: Gerald Senft
Anzeige
Laatzen-Mitte/Grasdorf/Gleidingen

Mehrfach waren die Ortsfeuerwehren im Stadtgebiet von Laatzen im Einsatz. Am Freitagmorgen musste die Ortsfeuerwehr Laatzen gleich zweimal innerhalb von wenigen Minuten ausrücken. Um 7.19 Uhr rückten 16 Helfer mit drei Fahrzeugen in den Ginsterweg in Laatzen-Mitte aus. Ein Heimrauchmelder piepte. Vor Ort fanden die Retter angebranntes Essen im Backofen vor. Ein Trupp unter Atemschutz betrat die Wohnung, der Mieter wurde vom Rettungsdienst versorgt. Mit einem Hochleistungslüfter wurde frische Luft in das Gebäude geblasen.

Gegen 7 50 Uhr löste die Brandmeldeanlage eines Pflegeheims im Rethener Kirchweg in Grasdorf aus. Mit drei Fahrzeugen und sechzehn Helfern waren die Retter auch hier schnell zu Stelle. Ein Feuer oder Rauch waren nicht zu sehen. Warum der Melder auslöste, konnte nicht geklärt werden. Um 8.30 Uhr waren die ehrenamtlichen Retter schon wieder auf dem Weg zur Arbeit.

Anzeige

Am frühen Freitagnachmittag rückten die Laatzener Ortsfeuerwehren erneut aus: Nach Auskunft von Stadtfeuerwehrsprecher Gerald Senft forderte gegen 13.50 Uhr der Rettungsdienst die Ortsfeuerwehr Laatzen zur Unterstützung an. Im Wohngebiet Im Langen Feld trugen die Einsatzkräfte eine Bewohnerin in einem Bergetuch durch das Treppenhaus bis zum Rettungswagen. Die Frau wohnt in der 8. Etage des Mehrfamilienhauses.

Um 14.52 Uhr alarmierte die Leitstelle die Ortsfeuerwehren Rethen und Gleidingen in die Schützenstraße in Gleidingen. Bei den starken Böen war ein dicker Ast auf die Straße gestürzt, ein weiterer drohte zu fallen. Er hing in der Krone nur noch an wenigen Ästen fest. Die Gleidinger Feuerwehr sperrte die Zufahrt zur dortigen Kita ab. Vom Korb der Drehleiter aus Laatzen aus konnten die Helfer den noch hängenden Ast absägen. Mit einem lauten „Rums“ fiel er zu Boden. Gegen 15.30 Uhr konnten die Autofahrer die Straße wieder passieren.

Von der Drehleiter aus können die Feuerwehrleute den hängenden Ast erreichen. Quelle: Gerald Senft

Von Kim Gallop