Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Vom „Keim daheim“ und Männern am Telefon
Region Laatzen Nachrichten Vom „Keim daheim“ und Männern am Telefon
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:09 23.12.2018
Mikrobiologe Dirk Bockmühl stellt sein Buch "Kein daheim" bei Decius im Leine-Center vor.
Mikrobiologe Dirk Bockmühl stellt sein Buch "Kein daheim" bei Decius im Leine-Center vor. Quelle: Fabian Stuertz
Anzeige
Laatzen-Mitte

Die Buchhandlung Decius lädt für Januar gleich zu zwei hochkarätigen Lesungen ein. Am Donnerstag, 10. Januar, liest der Mikrobiologe und Professor Dirk Bockmühl aus seinem Buch „Keim daheim“. Darin erzählt er unter anderem von Schimmel an der Wand, Ablagerungen in der Waschmaschine und schleimigen Rückständen im Siphon: Was für die meisten Menschen gruselig klingt, sind für Dirk Bockmühl hoch interessante Lebensgemeinschaften. In seinem Buch „Keim daheim“ berichtet er von der Wunderwelt der Bakterien, Pilze und Viren. Manche sind dabei unverzichtbar, andere einfach nur lästig und manche sogar hoch gefährlich. In seiner Hygiene-Sprechstunde führt Bockmühl mitten hinein in das Reich der unsichtbaren Untermieter und erklärt alles, was man über sie wissen kann.

Dora Heldt stellt ihre neuen Kolumnensammlung "Da fällt mir noch was ein..." bei Decius im Leine-Center vor. Quelle: Gunter Glücklich

Dirk Bockmühl forschte bereits als Doktorand über Keime: In seiner Dissertation befasste er sich mit den krankheitsfördernden Mechanismen beim Hefepilz Candida albicans. Heute lebt der 46-Jährige mit seiner Familie in Wuppertal und bewohnt in Kleve während der Woche mit zwei Kollegen eine WG, in der auch ungewöhnlichere Hygienekonzepte „wissenschaftlich“ erprobt werden.

Am Dienstag, 29. Januar, ist die Bestseller-Autorin Dora Heldt bei Decius zu Gast und liest aus ihrem neuen Buch „Da fällt mir noch was ein...“. Dieses beinhaltet mehrere Kolumnen, in denen Heldt mit Witz und Charme von ihrem oft undurchsichtigen Alltagsdschungel berichtet. Pummelige Hummeln werden darin ebenso thematisiert wie der kulinarische Stellenwert von Käsebroten, das überraschende Verschwinden von Sehhilfen und der richtige Umgang mit Männern am Telefon. Aber auch die guten Neujahrsvorsätze, das Singledasein und die Bedeutung der Farbe „Puderrosé“ werden besprochen.

Dora Heldt wurde 1961 auf Sylt geboren, ist gelernte Buchhändlerin und arbeitet als Verlagsvertreterin für den Deutschen Taschenbuch Verlag. Mit ihren Romanen, von denen schon mehrere verfilmt wurden, ist sie regelmäßig auf deutschen Bestsellerlisten zu finden.

Die Lesungen beginnen jeweils um 20 Uhr in der Buchhandlung Decius im Leine-Center. Der Eintritt zu der Veranstaltung mit Dirk Bockmühl beträgt 10 Euro, der zu der Lesung mit Dora Heldt 13 Euro.

Von Stephanie Zerm