Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Sauerstoffgerät fängt Feuer – Rollstuhlfahrer schwer verletzt
Region Laatzen Nachrichten Sauerstoffgerät fängt Feuer – Rollstuhlfahrer schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:46 26.12.2018
Symbolbild Rettungswagen.
Symbolbild Rettungswagen. Quelle: picture alliance / Andreas Geber
Anzeige
Laatzen-Mitte

Der 52-jähriger Bewohner eines Laatzener Pflegeheims für Menschen mit Behinderungen ist am Dienstagnachmittag durch Flammen schwer verletzt worden. Aus bisher ungeklärter Ursache war das an seinem Rollstuhl befestigte Sauerstoffgerät in Brand geraten. Die Polizei ermittelt.

Um 14.35 Uhr hatte die Brandmeldeanlage des an der Mergenthalerstraße gelegenen Pflegeheims Wilkening ausgelöst. Darüberhinaus bestätigte ein Anrufer ein Feuer im dritten Obergeschoss des Hauses. In einem als Teeküche genutzten Speisezimmer habe ein Rollstuhl zu brennen begonnen, teilte Feuerwehrsprecher Gerald Senft mit. Wie sich herausstellte, war nicht etwa der elektrische Rollstuhl selbst sondern das daran befestigte Sauerstoffgerät des Mannes in Brand geraten.

Mitarbeiter löschen Flammen

Als die Helfer eintrafen, hatten die Mitarbeiter des Pflegeheims die Flammen bereits mit zwei Feuerlöschern erstickt, so Senft weiter. Der Rollstuhlfahrer erlitt schwere Verbrennungen an den Beinen. Begleitet von einem Notarzt wurde er mit einem Rettungswagen in die Medizinischen Hochschule gebracht. Der zwischenzeitlich gegen 14.50 Uhr gelandete Hubschrauber wurde nicht mehr benötigt. Ein weiterer Bewohner, der dem 52-Jährigen helfen wollte, habe sich noch am Rollstuhl verhakt, blieb aber offenbar unverletzt.

Ein Trupp unter Atemschutz habe den Rollstuhl und ein weiteres mobiles Hilfsmittel mit der Wärmebildkamera sowie die Raumluft auf Schadstoffe untersucht, erklärte der Feuerwehrsprecher. Sie konnten zwar Entwarnung geben, doch wegen des Rußes und des Pulvers aus dem Feuerlöscher sei das kleine Speisezimmer vorerst nicht zu nutzen gewesen.

50 Feuerwehrleute im Einsatz

Rund 50 Feuerwehrleute waren am Dienstag mit 16 Fahrzeugen vor Ort, außerdem zwei Rettungswagen und die Polizei. Nähere Angaben zur Brandursache an dem Sauerstoffgerät konnten die Beamten noch nicht machen. Die Ermittlungen dauern an.

Der Einsatz war einer von fünf Feuerwehreinsätzen an Heiligabend und dem ersten Weihnachtstagen in Laatzen.

Von Astrid Köhler