Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Feuerwehr simuliert Feuer im Seniorenheim
Region Laatzen Nachrichten Feuerwehr simuliert Feuer im Seniorenheim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 24.09.2018
Die Ortsfeuerwehr Laatzen simuliert einen Brand im Seniorenzentrum am Mozartpark, bei dem vier Vermisste gerettet werden. Quelle: Senft
Anzeige
Laatzen-Mitte

Manche Bewohner befürchteten schon Schlimmeres, als am Mittwoch gegen 19.15 Uhr im Schubertweg acht Fahrzeuge der Laatzener Ortsfeuerwehr mit zusammen 32 Kräften anrückten und vor dem Seniorenzentrum Margarethenhof im Mozartpark anhielten: Die Brandmeldeanlage hatte ausgelöst – mit schrillem Ton und Warnleuchte am Eingang. Es handelte sich allerdings nur um eine Übung, bei der vier Vermisste zu retten und ein Zimmerbrand zu löschen war.

Nach kurzer Lageerkundung rüsteten sich mehrere Trupps mit Atemschutzgeräten aus. Im Vordergrund stand die Rettung der von Rauch eingeschlossenen Personen. In einem äußeren Treppenraum rief außerdem ein Rollstuhlfahrer lautstark um Hilfe. Sofort wurde er beruhigt und ins Freie gebracht, während die simulierten Löscharbeiten vorbereitet wurden. Wegen des starken (künstlichen) Qualms setzten die Einsatzkräfte auch einen mobilen Rauchverschluss ein, um eine weitere Rauchausbreitung zu verhindern. Vor dem Haupteingang richtete Maschinist Robert Fest derweil die Drehleiter auf.

Anzeige

Die Anwohner und das dienstfreie Personal beobachteten gespannt das sehr echt wirkende Szenario. Heimleiterin Julia Messinger lobte das transparente Vorgehen der ehrenamtlichen Feuerwehrleute. Am Ende gab es einen kleinen Imbiss sowie kalte Getränke. Im Seniorenzentrum Mozartpark leben 166 Senioren, betreut werden sie von 100 Mitarbeitern.

Von Johannes Dorndorf