Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Mehr als 2000 Laatzener Schüler haben Hitzefrei
Region Laatzen Nachrichten Mehr als 2000 Laatzener Schüler haben Hitzefrei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 28.06.2019
Die Schüler haben Hitzefrei (Symbolbild). Quelle: Patrick Seeger/dpa
Laatzen

Die Temperaturen in Laatzen sind am Dienstag erneut über die 30-Grad-Marke gestiegen. An normalen Unterricht war angesichts der Hitze und der sich weiter aufheizenden Räume in den beiden großen Schulzentren nicht zu denken. Mehr als 2000 Schüler bekamen deshalb Hitzefrei.

Die KGS Albert Einstein schickte einen Großteil ihrer rund 1600 Schüler, wie schon am Montag und in der Vorwoche, nach der vierten Stunde um 11.15 Uhr frühzeitig nach Hause. Nur die Oberstufenschüler mussten in der Schule ausharren – zumal jene Abiturienten, die zur Nachprüfung antreten mussten.

Auch im Erich-Kästner-Schulzentrum gab es wieder Hitzefrei. Die rund 470 Oberschüler wurden wie in der Vorwoche erneut frühzeitig zum Abkühlen nach Hause geschickt: zu Beginn der fünften Stunde gegen 11.50 Uhr. Für die 700 Fünft- bis Zehntklässler des Gymnasiums endete der Schultag erstmals auch schon zu dieser Zeit. Nur für die rund 150 Oberstufenschüler ging der Unterricht weitestgehend normal weiter.

Von Astrid Köhler

Ruhestand nach 49 und 42 Jahren Arbeit für die Stadt: Die beiden Teammanager Harald Reicke (64) und Dietmar Herbst (62) sind von Bürgermeister Jürgen Köhne in den Ruhestand verabschiedet worden.

28.06.2019

Seit der Gründung am 1. Oktober 1919 gibt es die SPD in Laatzen. Ein Gewerkschafter gab den Anstoß. Am Sonnabend, 29. Juni, nun wollen die Sozialdemokraten ihr großes Jubiläum gebührend feiern. Beim Fest im Rethener Park wird sogar Ministerpräsident Stephan Weil erwartet.

25.06.2019

Das elfgeschossige Rathaus in Laatzen soll in den nächsten Jahren durch einen flacheren und im Grundriss größeren Neubau auf dem Marktplatz ersetzt werden. Um Anregungen zu sammeln und aus möglichst vielen Vorschlägen auswählen zu können, plant die Stadt für 2020 einen Architektenwettbewerb.

28.06.2019