Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Leine-VHS räumt ihr Lager und verkauft Möbel
Region Laatzen Nachrichten Leine-VHS räumt ihr Lager und verkauft Möbel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 16.02.2019
Andreas Klein (links) und Bjoern Schoof rücken die Möbel für den Lagerverkauf zurecht. Quelle: Dorndorf
Laatzen-Mitte

Plötzlich geht es Schlag auf Schlag: Die Leine-Volkshochschule will bis Ende Februar das ehemalige Sozialkaufhaus an der Karlsruher Straße komplett auflösen. Weil der Vermieter der vorzeitigen Kündigung der bisherigen Verkaufs- und Lagerräume kurzfristig zugestimmt hatte, räumt die VHS eilig ihr Lager – und bietet deshalb teils selbst gezimmerte, teils gebrauchte Möbel zu Rabattpreisen an. Start ist am Freitag, 15. Februar.

Bereits im November hatte die Leine-VHS ihren neuen Leineladen an der Hildesheimer Straße in Alt-Laatzen eröffnet. Bis heute sind jedoch noch etliche Möbel am alten Standort im Zentrum für Arbeit und Qualifizierung (ZAQ) an der Karlsruher Straße gelagert. Jetzt muss alles raus. Zum Verkauf stehen insbesondere neue Küchenschränke, die in der ZAQ-Tischlerei produziert wurden und unter anderem für die Ersteinrichtung von städtischen Unterkünften für Flüchtlinge verwendet werden. Je nach Größe bietet die VHS die Ober- und Unterschränke üblicherweise für 70 bis 120 Euro an. Bei der Sonderaktion gebe es 30 Prozent Rabatt, sagt VHS-Verwaltungsleiter Bjoern Schoof. Zum Verkauf stehen auch Palettenmöbel für den Garten, Lattenroste und Matratzen, Schränke, Tische und Stühle, Europaletten, Eisenrohre und sogar ein ausrangiertes Schweißgerät. Auch rund 30 Fahrräder stünden zum Verkauf.

Nach dem Abverkauf verbleiben am Standort nur noch die ZAQ-Tischlerei, die kleine Gärtnerei, die Fahrradwerkstatt und Verwaltung. Deren Umzug soll spätestens bis Ende August folgen, kündigt Schoof an: Die VHS-Verwaltung werde dann im Neubau an der Senefelderstraße zusammengezogen, in dem auch das DRK unterkommt. Für die Werkstätten sei inzwischen ebenfalls eine Lösung gefunden – die VHS habe eine Immobilie im Bereich Alt-Laatzen/Wülfel im Blick. Die Verhandlungen stünden kurz vor dem Abschluss. Nach dem Umzug verfüge die VHS auch wieder über genügend Lagerräume, um die ZAQ-Möbel unterzubringen, ergänzt Schoof.

Mit dem Umzug endet in Laatzen ein Ära: Im Juni 2003 hatte die VHS die ehemaligen Räume der sogenannten Henkel-Halle der Deutschen Messe AG an der Karlsruher Straße angemietet und dort das ZAQ eingerichtet, in dem anfangs vor allem arbeitslose Jugendliche und junge Erwachsene qualifiziert wurden. Seitdem wurde das Spektrum erhebliche erweitert und unter anderem ein Fahrrad- und ein Möbelladen, eine Tischlerei und eine Metallwerkstatt eingerichtet.

Der Lagerverkauf im ZAQ, Karlsruher Straße 14, beginnt am Freitag, 15. Februar, um 13 Uhr. Verkauft werden die Möbel dort in dieser und der nächsten Woche jeweils freitags von 13 bis 18 und sonnabends von 10 bis 14 Uhr.

Von Johannes Dorndorf

Die Leine-VHS feiert 100 Jahre Volkshochschule in Deutschland – und verbindet dies mit dem Semesterauftakt für das Frühjahr. Beim Jubiläumsvortrag spricht der frühere Umweltminister Wolfgang Jüttner über das VHS-Motto „Demokratie braucht Bildung“.

13.02.2019

Die HAZ-Redakteure Simon Benne und Gunnar Menkens zeichnen am Freitag, 8. März, bei der Laatzener Buchhandlung Decius die Ereignisse nach, die unter dem Schlagwort „1968“ in die Geschichte eingingen.

13.02.2019

Dem SoVD-Ortsverband Laatzen droht die Auflösung: Der Vorstand hat geschlossenen seinen Rücktritt angekündigt – teils aus Altersgründen, teils wegen eines Zwists zwischen dem Vorsitzenden Ulrich Opel und dem Landesverband.

12.02.2019