Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Zahl der Feuerwehreinsätze ist gestiegen
Region Laatzen Nachrichten Zahl der Feuerwehreinsätze ist gestiegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 13.02.2019
Das Bild zeigt fünf Beförderte der Ortsfeuerwehr Rethen mit Stadtbrandmeister Sebastian Osterwald (links) und Laatzens Bürgermeister Jürgen Köhne. Quelle: Gerald Senft (Feuerwehr)
Rethen

Die Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr Rethen sind 2018 im Vergleich zum Vorjahr um fast Zweidrittel von 76 auf 124 gestiegen. „Das Dienstjahr begann am 1. Januar 2018 um 0.08 Uhr mit einer brennenden Hecke und endete am 29. Dezember 2018 mit einer hilflosen Person hinter verschlossener Tür", sagte Ortsbrandmeister Denis Schröder am Wochenende in der Jahresversammlung.

Er verdeutlichte das Spektrum der Einsätze anhand von vielen Bildern: 31 Brände, 60 Hilfeleistungen und 33 Tierrettungen. Während des Sturms Frederike waren die ehrenamtlichen Helfer alleine elfmal im Einsatz. Nach einem Starkregen und überfluteten Hundeplatz im Frühjahr hatte die Ortsfeuerwehr Rethen in dem regenarmen Sommer dann eine weitere außergewöhnliche Aufgabe: Zur Unterstützung des Betriebshofes wässerten die Helfer mit dem Tanklöschfahrzeuge zahlreiche Straßenbäume und Büsche.

Um für die tägliche Arbeit gut gerüstet zu sein, gab es 42 Übungsdienste und zahlreiche Sonderdienste. Das Hauptaugenmerk lag auf der Atemschutzausbildung. Schröder dankte den Rethener Firmen, die der Ortsfeuerwehr ihre Gebäude für Übungen zur Verfügung stellten. Im Schnitt nahmen 31 Frauen und Männer der 71 Mitglieder zählenden Einsatzabteilung daran teil.

Weitere Themen der Versammlung:

Gerätehaus: „Wir haben seit Monaten einen herrlichen Blick auf den Baufortschritt unseres neuen gemeinsamen Feuerwehrhauses mit der Gleidinger Feuerwehr“, sagte Schröder. „Wir freuen uns schon auf den Umzug in diesem Jahr.“ Bleibe es bei dem Bautempo, lasse sich der Termin für den Einzug Ende August/Anfang September einhalten.

Wahlen: Für sechs Jahre wählten die Mitglieder Olaf Baum zum Gruppenführer und Benjamin Koch für drei Jahre zum stellvertretenden Gruppenführer.

Feuerwehr in Zahlen: Die Rethener Kinderfeuerwehr hat derzeit 15 Mitglieder, die Jugendfeuerwehr 27 Mitglieder und zur Alters- und Ehrengruppe gehören 26 Feuerwehrleute. Die Zahl der Förderer liegt bei 402.

Strolche: Von vielen Aktivitäten des jüngsten Nachwuchses, den Feuerwehrstrolchen, berichtete Niclas Heinrich. Das Spektrum reiche von Brandschutztipps über Basteln bis hin zu einer gemeinsamen Weihnachtsfeier aller vier Kinderfeuerwehren. Dabei wurden die Eltern bei etlichen Veranstaltungen auch mit eingeladen. Mit der Jugendfeuerwehr und der Einsatzabteilung gab es sogar eine große Übung.

Ausrüstung: Mit den neuen Helmen komplettierte die Feuerwehr 2018 die persönliche Schutzausrüstung.

Besuche: In der Versammlung wurde auch an die Besuche von und bei Partnerfeuerwehren aus Mersch/Luxemburg, Köln und Lemgo erinnert.

Ehrungen und Beförderungen

Stadtbrandmeister Sebastian Osterwald ernannteLea Ahlborn zur Oberfeuerwehrfrau, Niclas Heinrich und Ole Ködderitzsch zu Hauptfeuerwehrmännern, Olaf Baum zum Löschmeister sowie Yannick Diekmann zum Oberlöschmeister. Ortsbrandmeister Denis Schröder ehrte zudem mehrere Mitglieder für ihre Arbeit im Kommando: Gruppenführer und Stadtausbildungsleiter Michael Scharnbeck sowie Jens Peerdemann, der als Gerätewart tätig war. Das niedersächsische Ehrenzeichen für 40-jährige Mitgliedschaft in der Einsatzabteilung erhielt der als Gruppenführer und in der Tierrettung engagierte Nils Schökel. Die Begründerin der Kindergruppe Jessica Rotter wurde für 25 Jahre in der Einsatzabteilung geehrt.

Neu als Mitglied der Einsatzabteilungverpflichtete Schröder den jungen Feuerwehrmann Tim Jungk.

Von Astrid Köhler und Andreas Zimmer

Hängesitze, Schaukeln und eine Kletterwand: Studenten haben am Sonnabend gezeigt, wie Anwohner die Galerie am Laatzener Marktplatz besser nutzen können.

10.02.2019

Feueralarm im H4-Hotel in Laatzen: Nachts hatte die Brandmeldeanlage ausgelöst. Am Wochenende wurde die Feuerwehr zudem zum Abstreuen von Öl und zu einem umgestürzten Baum auf der Autobahn gerufen.

10.02.2019

Mit einem NDR-Team haben Zehntklässler der Albert-Einstein-Schule Laatzen am Donnerstag Sequenzen aus einem sonst einstündigen Hörspiel aufgenommen. Dabei spielte auch das Thema Vorurteile eine Rolle.

11.02.2019