Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Feuerwehr beseitigt in einer Stunde drei Sturmschäden
Region Laatzen Nachrichten Feuerwehr beseitigt in einer Stunde drei Sturmschäden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 26.04.2019
Die Feuerwehr demontiert das zersplitterte Werbeschild von der Drehleiter aus.
Die Feuerwehr demontiert das zersplitterte Werbeschild von der Drehleiter aus. Quelle: Stephanie Zerm
Anzeige
Laatzen-Mitte/Alt-Laatzen

Die Laatzener Feuerwehr kam am Dienstagnachmittag kaum zum Atemholen. Aufgrund des Sturms wurde sie innerhalb von einer Stunde gleich zu drei Einsätzen gerufen. Um 16.27 Uhr ging der erste Alarm ein. In Alt-Laatzen war ein Baum genau in die Zuwegung zum Spielplatz am Margeritenweg gestürzt. Die Einsatzkräfte sägten den Baum mit einer Kettensäge klein und lagerten das Holz auf einer Grünfläche. „Von dort kann es vom Bauhof später abgeholt werden“, sagte Feuerwehrsprecher Gerald Senft.

Zeitgleich zu dem Einsatz am Margeritenweg ging um 16.45 Uhr ein weiterer Notruf bei der Feuerwehr ein. In Laatzen-Mitte hatte sich in rund zehn Metern Höhe am Ärztehaus an der Albert-Schweitzer-Straße die mehr als zwei Meter lange Werbetafel der HAZ/NP-Geschäftsstelle durch den Sturm gelöst. Das massive Kunststoffschild war bereits eingerissen und drohte auf den Parkplatz herabzustürzen. Die einzelnen Teile wurden nur noch durch das aufgeklebte Unternehmenslogo zusammengehalten.

Von der Drehleiter aus demontierten zwei Feuerwehrleute das zersplitterte Werbeschild und lagerten die teilweise spitzen Kunststoffteile in der HAZ/NP-Geschäftsstelle. Gegen 17.20 Uhr war die Gefahr gebannt. Insgesamt waren zwölf Einsatzkräfte vor Ort.

Ein weiteres Fahrzeug der Feuerwehr rückte zeitgleich erneut nach Alt-Laatzen aus. Dort war an der Straße Auf der Dehne ebenfalls ein Baum umgestürzt. Die Gefahr konnten die Einsatzkräfte innerhalb weniger Minuten beseitigen. zer

Von Stephanie Zerm