Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Chorgemeinschaft lockt viele Besucher zum Festkonzert
Region Laatzen Nachrichten Chorgemeinschaft lockt viele Besucher zum Festkonzert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:02 31.03.2019
Die Chorgemeinschaft Ingeln gibt ein Festkonzert. Unterstützt wird sie vom Sarstedter Blasorchester (vorne) und der Liedertafel Kaltenweide (rote Kleidung). Quelle: Daniel Junker
Ingeln-Oesselse/Kaltenweide/Sarstedt

Etwa 120 Besucher sind am Sonnabend zum Festkonzert der Chorgemeinschaft Ingeln gekommen. Mit dabei waren die Liedertafel Kaltenweide, die wie das Ingelner Ensemble von Holger Pohl geleitet wird. Das Sarstedter Blasorchester unter der Leitung von Hans Berd Lorenz sorgte in der St.-Nicolai-Kirche in Oesselse für die musikalische Begleitung. Die Chorgemeinschaft Ingeln besteht seit mittlerweile 123 Jahren.

„Schön war das gerade“, hörte man eine Zuschauerin raunen, als die letzten Klänge des Titels „Die Himmel rühmen (Die Ehre Gottes aus der Natur)“ von Ludwig van Beethoven erklungen waren. Den letzten Titel des eineinhalbstündigen Konzertes hatten die drei Ensembles gemeinsam für die aufmerksam lauschenden Besucher vorgetragen und dafür reichlich Applaus geerntet. Kraftvoll erklangen die Stimmen im Kirchenschiff, die sich gegen die kräftig aufspielende Blasmusikgruppe durchsetzen mussten.

Zuvor hatten die Musiker und Sänger ganz unterschiedliche Titel vorgestellt – von Jägerliedern über „Kum ba ya“ und Felix Mendelssohn Bartholdys „Lerchengesang“ bis zum den bekannten, von Tony Hatch komponierten und von Petula Clark gesungenen Titel „Downtown“, den die Chorgemeinschaft Ingeln in deutscher Übersetzung interpretierte. Spannend und mit ruhigem Einstieg stellte der Sarstedter Bläserchor unter anderem das Titellied aus dem Film „The Rose“ vor, der an die Biografie von Janis Joplin angelehnt ist und von dem Ensemble mit schönen Bläsersätzen und kräftigem Schlagzeug vorgestellt wurde. Wie im folgenden Titel „Wenn der Abendwind leise weht“, den das Orchester zusammen mit der Chorgemeinschaft Ingeln vorstellte, spielte Sebastian Wahrburg hier die sehr anrührend vorgetragene Solotrompete. „Sierre Madre“ präsentierten die beiden Chöre wiederum ohne Orchesterbegleitung, der von der Liedertafel gesungene „Mitternachtsblues“ wartete mit schön versetzten Textwiederholungen auf.

Von Daniel Junker

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Laatzen sind am Sonnabend erstmals Bürger in sämtlichen Ortsteilen zum Müllsammeln auf die Straße gegangen. Die Stadt zeigte sich mit dem Verlauf der Aktion „Laatzen räumt auf“ sehr zufrieden.

02.04.2019

Die warmen Sonnenstrahlen haben am Freitag viele ins Freie gelockt. Rund um das Leine-Center in Laatzen-Mitte haben die Laatzener das schöne Wetter bei Eis und Musik genossen.

01.04.2019

Am 26. Mai wird ein neues EU-Parlament gewählt. Im Vorfeld luden jetzt die Europa-Union und die Stadt Laatzen zum Bürgerdialog ein, um Europa für die Bürger erlebbar zu machen. Nach vier Impulsvorträgen interessierten sich die Teilnehmer aber doch eher für lokale Anliegen.

29.03.2019