Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Awo Rethen trauert um Siegfried Arndt
Region Laatzen Nachrichten Awo Rethen trauert um Siegfried Arndt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:51 26.03.2019
Der Rethener Siegfried Arndt ist am Sonntag im Alter von 83 Jahren verstorben.
Der Rethener Siegfried Arndt ist am Sonntag im Alter von 83 Jahren verstorben. Quelle: privat
Anzeige
Rethen

Er hat sich auf vielfältige Weise und über Jahrzehnte für die Awo und Rethen engagiert und war langjähriger Leiter des Seniorentreff an der Fliederstraße. Am Sonntag nun ist Siegfried Arndt im Alter von 83 Jahren gestorben.

„Siegfried Arndt war die gute Seele der Arbeiterwohlfahrt“, sagt Awo-Schriftführer Hans-Joachim Rauch. Seit Arndts Eintritt in die Awo im Januar 1992 war der gebürtige Hannoveraner in verschiedenen Funktionen und durchgehend im Vorstand des Ortsvereins Ortsverein Rethen-Koldingen-Reden tätig – zuletzt als stellvertretender Vorsitzender.

Seit Mitte der Neunzigerjahre leitete er gemeinsam mit seiner Frau Anni den Seniorentreff an der Fliederstraße. Nach dem Umzug an die Braunschweiger Straße arbeitete Arndt im Kuratorium des Rethener Familienzentrums mit und baute dort 2013 die PC-Seniorengruppe mit auf. Für den AWO-Ortsverein organisierte Siegfried Arndt außerdem viele Ausflüge und Mehrtagesfahrten – die letzte Fahrt führte 2016 nach Tirol. Zudem war er Vorstandsmitglied im ehemaligen Awo-Kreisverband Hannover-Land und anschließend bei der Awo Region Hannover. Für sein Engagement erhielt der Rethener im Jahr 2015 sowohl die Verdienstmedaille der Awo wie auch von eine Auszeichnung des Landes Niedersachsen für seine ehrenamtliche Arbeit, die Ministerpräsident Stephan Weil überreichte.

Von 2003 bis 2006 war der Sozialdemokrat Siegfried Arndt Mitglied des Rates der Stadt Laatzen, bis 2014 leitete er zehn Jahre lang die Seniorengruppe „AG 60 Plus“ der Laatzener SPD. Arndt engagierte sich auch im ersten Seniorenbeirat (1998 bis 2003). „Siegfried Arndt war ein Mensch, der sich sehr engagiert und für die Mitmenschen eingesetzt hat“, sagte Rauch.

Der Witwer Arndt hinterlässt zwei Töchter mit deren Familien.

Von Daniel Junker