Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten TfN zeigt erneut Mangel-und-Degen-Solostück „Einer für alle“
Region Laatzen Nachrichten TfN zeigt erneut Mangel-und-Degen-Solostück „Einer für alle“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 23.09.2019
Gotthard Hauschild mimt den D’Artagnan in dem Erzähltheatersolo „Einer für alle“ der Autorin und Regisseurin Karin Eppler. Es basiert auf Motiven des Romans „Die drei Musketiere“. Quelle: Clemens Heidrich
Hildesheim

Dem berühmten Versprechen der drei Musketiere „Alle für Einen“ geht ein ebenso berühmter Satz voraus: „Einer für alle“. Genau diesen Titel hat die Regisseurin und Autorin Karin Eppler auch ihrem Erzähltheaterstück gegeben, das auf Motiven des Romans von Alexandre Dumas beruht. Ab diesem Donnerstag, 26. September, 11 Uhr ist das Stück für einen Schauspieler wieder im Theo des Stadttheaters Hildesheim zu sehen.

Der Schauspieler Gotthard Hauschild schlüpft dabei in die Rolle des D’Artagnan. Er erzählt, wie dieser im Jahr 1625 als junger Draufgänger seine Heimat verlässt, sich in Paris in den Dienst von König Ludwig XIII stellt und in dessen Garde Freundschaft mit den unzertrennlichen Musketieren schließt. Gemeinsam bestehen D’Artagnan und die übrigen Musketiere gefährliche Abenteuer und verteidigten die Ehre des Königs. Ihren Zusammenhalt machte die Garde mit dem Wahlspruch „Einer für alle, alle für einen“ deutlich.

Uraufführung in Tübingen

Das mit viel Humor gespickte Stück „Einer für alle“ von Karin Eppler wurde 2011 in Tübingen uraufgeführt und wartet laut TfN „mit romantischem Überschwang, rasant schnellen Rollenwechseln, atemberaubenden Mantel-und-Degen-Kämpfen und mit Witz und Tücke“ auf. In Hildesheim war das Stück, das für Kinder im Alter ab acht Jahren sowie für Erwachsene geeignet ist, schon einmal 2018 zu sehen.

Karten im Vorverkauf

„Einer für alle“ ist am Donnerstag, 26. September, um 11 Uhr erstmals wieder im Theo des Stadttheaters Hildesheim zu sehen. Die Karten kosten 7 Euro, für Kinder, Schüler und Studierende 5 Euro. Sie sind erhältlich in der HAZ/NP-Geschäftsstelle an der Albert-Schweitzer-Straße 1 in Laatzen-Mitte, beim TfN-Servicecenter an der Theaterstraße 6 in Hildesheim, unter Telefon (05121) 1693-1693sowie im Internet auf tfn-online.de.

Lesen Sie auch:

TfN-Spielzeitprogramm enthält 18 Stücke für junges Publikum

TfN stellt Programm für Spielzeit 2019/2020 vor

Von Daniel Junker

Gemeinsam für den Klimaschutz: Bürgermeister Jürgen Köhne hat mit Vertretern aus Laatzens Partnerstädten über klimaschützende Projekte in Kommunen gesprochen. Gefeiert werden durfte aber auch: Alle besuchten das Brunnenfest in Grasdorf.

23.09.2019

Anja Wenzel hat die Leitung des Laatzener Betriebshofes von Dietmar Herbst übernommen. Die Betriebswirtin will die Wirtschaftlichkeit verbessern. Zudem möchte die 39-Jährige ein Grünflächenkataster anlegen und so die Abläufe verbessern – dabei gehe es nicht nur um Einsparungen, verspricht Wenzel.

23.09.2019

Die Laatzener Tafel hatte neue Räume, aber der Keller lief voll Wasser – dank des Sommereinsatzes von HAZ und Stiftung Sparda-Bank Hannover bleibt es nun auch im Untergeschoss der Tafel trocken.

23.09.2019