Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Kein Ersatzbus: Kunden müssen durch Gleidingen laufen
Region Laatzen Nachrichten Kein Ersatzbus: Kunden müssen durch Gleidingen laufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 07.10.2018
Der Ersatzverkehr kam aus Kapazitätsgründen nicht zustande. Quelle: Dorndorf
Gleidingen

Lange Wege für die Stadtbahn-Fahrgäste der Linie 1 hatte ein Unfall am Dienstag in Gleidingen zur Folge. Wie erst jetzt bekannt wurde, war eine Stadtbahn auf Höhe der Haltestelle Orpheusweg gegen 14.28 Uhr mit einem Lastwagen kollidiert. Der Stadtbahn- und Autoverkehr kam zum Erliegen. Die Üstra kündigte daraufhin Ersatzbusse zwischen der Rethener Schleife und Gleidingen/Leinkamp an, die jedoch so nicht zum Einsatz kamen: Statt die Busse durch Gleidingen fahren zu lassen, endete der Ersatzverkehr bereits am nördlichen Ortseingang.

„Wir sind durch ganz Gleidingen gelaufen“, ärgert sich Ruth Schrade-Akrem, die an dem Tag mit der Linie 1 nach Heisede fahren wollte. Zunächst sei sie in Rethen von der Bahn in den Bus umgestiegen, dann jedoch nur bis zur Buswendeschleife nördlich von Gleidingen gebracht worden. „Der Busfahrer sagte, er habe Order, nur bis dorthin zu fahren.“ Nach dem Marsch durch Gleidingen sei sie dann am Leinkamp in die Bahn Richtung Heisede gestiegen.

Laut Üstra standen an dem Tag nicht genügend Ersatzbusse bereit, so dass man auf reguläre Busse habe zurückgreifen müssen. „Wir bedauern, dass wir keinen Ersatzverkehr aufbauen konnten“, sagt Unternehmenssprecher Udo Iwannek. Die Störung habe bis 15.21 Uhr gedauert. Ursache für den Unfall war eine Fehleinschätzung des Stadtbahn-Fahrers, der angenommen hatte, einen stehenden Lastwagen passieren zu können. Der Schaden beschränkte sich auf eine kaputte Scheibe der Stadtbahn, verletzt wurde niemand.

Von Johannes Dorndorf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Laatzen ist seit kurzem Fairtrade-Stadt, der Gedanke wird hier aber schon länger verfolgt: Seit fast 30 Jahren engagiert sich die Rethenerin Gerburg Brückner für das Eine-Welt-Projekt in der Arche.

07.10.2018

Laatzen hat eine erste Smartbench: An der solargetriebenen Bank vor dem Gartenhaus im Park der Sinne können Besucher ihr Handy aufladen und das offene WLAN nutzen.

07.10.2018

Weit mehr als Tausend Besucher hat das Classic Cars & Family-Fest auf dem Gelände des ADAC-Fahrsicherheitszentrum angezogen. Zu sehen waren mehrere hundert Oldtimer.

06.10.2018