Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten „Wahnsinn“: Flohmarkt bringt Bad 10.000 Euro ein
Region Laatzen Nachrichten „Wahnsinn“: Flohmarkt bringt Bad 10.000 Euro ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:40 25.04.2018
Von Harry-Potter-Figuren bis zum Keramik-Wandbild: Jörn Böttcher (von links) und Heidemarie Langrehr versteigern bei der mittäglichen Auktion auf dem Bad-Flohmarkt Rares für wenig Bares. 150 Euro bringt diese am Ende ein.
Von Harry-Potter-Figuren bis zum Keramik-Wandbild: Jörn Böttcher (von links) und Heidemarie Langrehr versteigern bei der mittäglichen Auktion auf dem Bad-Flohmarkt Rares für wenig Bares. 150 Euro bringt diese am Ende ein. Quelle: Torsten Lippelt
Anzeige
Pattensen 

 Gut erhaltene Dinge, die man selbst nicht mehr benötigt, können an andernorts noch Freude bereiten und helfen – zumal als Spende. Getreu dieser Devise im Vorfeld des Flohmarkt mit Auktion zugunsten des Fördervereins Rettungsring im Hallen- und Freibad wieder Hunderte Pattenser Haushaltsgegenstände abgegeben. Nach Einschätzung des Rettungsring-Vorsitzender Klaus-Dieter Theur brachte der Verkauf an beiden Wochenendtagen die Rekordsumme von etwa 10.000 Euro ein.

„Das ist heute ein Wahnsinnstag“, schwärmt Theur am Sonntag kurz vor Ende der zweitägigen Veranstaltung. Seien im Vorjahr beim Flohmarkt im Frühjahr und dem Kränzemarkt im November zu etwa gleichen Anteilen 13.000 Euro für den Erhalt des Bades zusammengekommen, seien es nun schon mit dem Flohmarkt 10.000 Euro. Das Wetter habe sicherlich seinen Anteil an der Kauflust der geschätzt 5000 Besucher. 

Geschirr, Gläser, Wohnaccessoires und CD’s, Spiel- und Sportsachen, Bücher und vieles mehr waren im Vorfeld der zweitägigen Veranstaltung gespendet worden. Irgendwann hatten die Helfer sogar ein Schild heraushängen müssen, wonach keine Bücher mehr angenommen werden könnten. Zu den Besuchern, die am Wochenende nach schönen Dingen für Daheim stöberten, gehörte auch die zweijährige Karla, die ihrer Mutter Luise Wartenberg begeistert den Karton mit bunten Deko-Perlen zeigte, die zum Basteln von Armbändern benutzt werden können. Um auf die Flohmarktartikel aufmerksam zu machen, griff die ansonsten beim DRK engagiert wirkende Ruth Kleuker als Rettungsring-Mitglied im Außenbereich gemeinsam mit Flohmarkt-Organisatorin Heidemarie Langrehr auch schon mal zur Kuhglockenklingeln.

Einige besondere Artikel wurden wie bei der Premiere im Vorjahr von Auktionator Jörg Böttcher versteigert. Dabei half am Sonnabendmittag auch Bürgermeisterin Ramona Schumann mit: „Dieser Benefiz-Flohmarkt ist seit Jahren eine feste Größe im Kalender unserer Stadt.“

Versteigert wurden innerhalb einer halben Stunde Kunststoff-Figuren aus den bekannten Harry Potter-Filmen ebenso, wie eine Vase von Fürstenberg und ein Villeroy-und-Boch-Keramik-Wandbild mit griechisch-römischem Motiv. „Jetzt muss ich nur noch meinen Mann davon überzeugen, wo das Bild bei uns hängen soll“, schmunzelte die mit 50 Euro finale Bieterin aus Pattensen, die ungenannt bleiben wollte. Insgesamt kamen bei der reinen Auktion etwa 150 Euro zusammen.

Von Torsten Lippelt