Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Seitengrün mit Rindenmulch fängt Feuer
Region Laatzen Nachrichten Seitengrün mit Rindenmulch fängt Feuer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:23 26.07.2018
Rindenmulch und Grasfläche fangen Feuer
Rindenmulch und Grasfläche fangen Feuer Quelle: Gerald Senft
Anzeige
Laatzen

Gleich mehrfach sind die Laatzener Ortsfeuerwehren am Mittwoch zur Hilfe gerufen worden – wegen ausgelöster Brandmeldeanlagen und auch wieder wegen einer brennenden, kleinen Grünfläche.

Rindenmulch und Grasfläche fangen Feuer Quelle: Gerald Senft

Um 20.03 Uhr ging ein Alarm ein, weil nahe dem Pennymarkt am Seitenstreifen des Schubertwegs Gras, Buschwerk und Rindenmulch Feuer gefangen hatte. Etwa ein Quadratmeter sei abgebrannt, erklärte Sprecher Gerald Senft. Mit der Kübelspritze wurden die qualmenden Reste abgelöscht. Bereits am Montagabend hatte eine kleine Grünfläche an der Karlsruher gebrannt.

Die erste Alarmierung am Mittwoch ging um 0.56 Uhr ein, weil die Brandmeldeanlage bei einem Industriebetrieb an der Karlsruher Straße ausgelöst hatte. Ein Feuer war aber nicht zu löschen. Die Helfer gehen von einem Fehlalarm aus. Gegen 11.25 Uhr heulten dann in Rethen die Sirenen, weil bei einem Paketdienst die Brandmeldeanlage auslöste. Die Helfer der Ortsfeuerwehren Rethen und Laatzen konnten nach wenige Minuten wieder abrücken, weil es auch dort nichts zu tun gab. Um 14.08 Uhr dann meldete ein Bewohner im Eschenweg in Ingeln-Oesselse, dass sein Gaswarnmelder im Einfamilienhaus ausgelöst hatte. Ein Trupp der dortigen Ortsfeuerwehr untersuchte den Raum, konnte aber keine erhöhten Werte feststellen.

Von Astrid Köhler

Nachrichten Parkzeitbeschränkung in Gleidingen - Penny: „Leider keine Ausnahme möglich“
26.07.2018
25.07.2018