Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Beteiligung bei der Briefwahl ist höher als 2014
Region Laatzen Nachrichten Beteiligung bei der Briefwahl ist höher als 2014
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 28.05.2019
  Quelle: Ralf Hirschberger/ZB/dpa
Laatzen

Am Sonntag wird das Europaparlament neu gewählt. In Laatzen zeichnet sich eine höhere Wahlbeteiligung ab – zumindest unter den Briefwählern. Bis Freitagabend haben 4613 Personen ihre Wahlunterlagen abgegeben, deutlich mehr als beim letzten Mal: Vor fünf Jahren beteiligten sich 3698 Laatzener an der Briefwahl. Im Vergleich zur Bundestagswahl 2017 scheint das Interesse allerdings geringer, damals gab es in Laatzen 6330 Briefwähler. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zum Ablauf der Wahl.

Wie viele Wahlberechtigte gibt es?

Wahlberechtigt sind in Laatzen 30.395 Menschen, davon 73 EU-Ausländer, die sich in das Wählerverzeichnis eingetragen haben.

Wann wird gewählt?

Die 35 Wahllokale im Stadtgebiet sind von 8 bis 18 Uhr geöffnet.

Was muss ich mitbringen?

Mitzubringen sind die gelbe Wahlbenachrichtigungskarte, alternativ der Personalausweis oder Reisepass, bei EU-Ausländern der Identitätsausweis.

Komme ich auch mit dem Rollstuhl ins Wahllokal?

Auf den Wahlbenachrichtigungskarten sind barrierefreie Wahllokale durch ein Rollstuhlsymbol gekennzeichnet. Nach Angaben der Stadt trifft dies auf fast alle Wahllokale zu, teils muss allerdings ein anderer Eingang genutzt werden. Einzige Ausnahme ist das Alte Rathaus in Alt-Laatzen, wo ein Fahrstuhl für Rollstühle auf Zuruf genutzt werden kann.

Ist diesmal etwas besonders?

Ja, Laatzen ist als Kommune für eine repräsentative Wahlstatistik ausgewählt worden. In mehreren Briefwahlbezirken sowie im Wahllokal 7 in der Grasdorfer Grundschule sind auf den Wahlscheinen das Geschlecht sowie die Einordnung des jeweiligen Alters in eine von sechs Altersgruppen angegeben.

Die 280 Wahlhelfer arbeiten ehrenamtlich. Darf ich ihnen etwas schenken?

„Gegen kleine Gaben zur Anerkennung wie Kekse oder ähnliches gibt es keine Einwände“, heißt es im Rathaus. Vermieden werden soll hingegen alles, was den Anschein erwecken könnte, die Wahlhelfer seien für persönliche Vorteile empfänglich.

Gibt es in Laatzen Wahlpartys?

Nur bei den Grünen: Sie treffen sich am Sonntagabend um 18 Uhr im Café am Südtor in Grasdorf.

Von Johannes Dorndorf

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei den Störchen hat es Nachwuchs gegeben. Im Nest nahe dem Alt-Laatzener Steinbrink wachsen drei Junge heran, bei dem in Grasdorf schauen sogar vier kleine Köpfe heraus, ein fünfter Jungvogel hat nicht überlebt. Auch in anderen Nestern sind Verluste zu beklagen.

24.05.2019

Beim ersten Speeddating für Senioren, organisiert vom Laatzener Seniorenbüro, haben sich am Donnerstag 20 Frauen und Männer im Stadthaus getroffen. In zehn Gesprächen von je acht Minuten lernten sie potenzielle neue Bekannte kennen. Wegen des großen Interesses ist ein zweiter Termin geplant.

24.05.2019

Soll die Erich-Panitz-Straße auf Höhe der Albert-Einstein-Schule (AES) doch vierspurig bleiben? Die Forderung des Ortsrats Laatzen stößt an der Schule auf Widerstand: In einem offenen Brief fordert der Schulelternrat, den Beschluss rückgängig zu machen.

24.05.2019