Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Zentrum Altwarmbüchen: Bothfelder Straße wird zur Einbahnstraße
Region Isernhagen Nachrichten Zentrum Altwarmbüchen: Bothfelder Straße wird zur Einbahnstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:06 13.07.2019
Die Zentrumssanierung in Altwarmbüchen beginnt auf dem östlichen Teil der Bothfelder Straße. Quelle: Frank Walter
Altwarmbüchen

Die seit Jahren geplante Zentrumssanierung in Altwarmbüchen beginnt: Im ersten Bauabschnitt wird der östliche Teil der Bothfelder Straße von Montag, 15. Juli, an als Einbahnstraße ausgeschildert. Der Verkehr wird voraussichtlich bis November nur noch von der Hannoverschen Straße aus in Richtung Rathaus rollen können, anders herum geht es in diesem Abschnitt nicht.

Umleitung im Zentrum führt über den Farrelweg

Die Umleitung für den Verkehr aus Richtung der Kircher und Stettiner zur Hannoverschen Straße wird über die Königsberger Straße, den Farrelweg und die Isernhagener Straße ausgeschildert. Die Zufahrt neben dem Penny-Markt bleibt auch von dieser Seite aus erreichbar und damit durch die Zuwegung neben dem Rathaus auch der Rewe-Parkplatz.

Zunächst werden die Arbeiter den nördlichen und dann den südlichen Seitenbereich der östlichen Bothfelder Straße samt des Gehweges und der Parkflächen in Angriff nehmen. Die Anlieger sind darüber bereits informiert worden. Danach wird dann die Fahrbahn selbst saniert. Voraussichtlich in der zweiten Septemberhälfte wird der Straßenabschnitt von der Zufahrt des Rewe-Marktes bis zur Einmündung auf die Hannoverschen Straße deshalb zeitweilig voll gesperrt werden.

Auch Buslinien 630, 634 und 640 sind betroffen

Vom Betriebsbeginn am Montag, 15. Juli, bis November kommt es wegen der Bauarbeiten an der Bothfelder Straße auch im Busverkehr in Altwarmbüchen zu Änderungen. Die Regiobus-Linien 630, 634 und 640 können die Haltestelle Altwarmbüchen/Seestraße in Fahrtrichtung Kirchhorst nicht ansteuern. Auch die Busse müssen die Umleitungsstrecke über den Farrelweg nehmen.

Insgesamt wurde die Baustelle am östlichen Teil der „Bo“ in fünf Phasen aufgeteilt. 2020 steht dann die Umgestaltung des zentralen Bereichs samt der Plätze am Rathaus und an der Ladenpassage an. Die komplette Zentrumssanierung soll rund 4,88 Millionen Euro kosten, Fördergeld kommt vom Land und vom Bund.

Von Frank Walter

Ein Paradies für Mode-Liebhaber: In der Begegnungsstätte Altwarmbüchen haben Ehrenamtliche und Kundinnen Kleider des Sozialkaufhauses 2. HeimArt bei einem großen Fotoshooting in Szene gesetzt.

12.07.2019

Wie die Zukunft der Feuerwehr Isernhagen aussehen könnte, darüber diskutiert die FDP am 30. Juli mit Gemeindebrandmeister Clive von Plehn. Dazu sind auch Bürger eingeladen.

12.07.2019

Zur Aktion Offene Pforte öffnet der Verein Nordhannoversches Bauernhausmuseum in Isernhagen N.B. am Sonntag, 14. Juli, seine sehenswerte Anlage.

12.07.2019