Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Vokal Ensemble Isernhagen: Wie aus einem Chor eine Familie wurde
Region Isernhagen Nachrichten Vokal Ensemble Isernhagen: Wie aus einem Chor eine Familie wurde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:30 14.08.2019
Das Vokal Ensemble Isernhagen und seine Leiterin Anne Drechsel (rechts) haben sichtlich Spaß beim Proben für das Jubiläumskonzert. Quelle: Sandra Köhler
Isernhagen H.B

 Es ist ganz schön kuschelig in der neuen Begegnungsstätte im Zentrum Isernhagen H.B.s –und das hat seinen Grund: Wenn 62 Sänger sich zum Probenabend treffen, dann gerät der öffentliche Treffpunkt doch an seine Kapazitäten. Damit das trotzdem klappt, müssen sich die 62 Besucher schon gut verstehen – und das tun sie. Seit 25 Jahren.

So lange existiert das Vokal Ensemble Isernhagen (VEI) in diesem Jahr schon. Am 31. August feiern die 62 Sänger dieses Jubiläum ab 19.30 Uhr im Isernhagenhof. Was als lockeres Experiment begann, ist zu einem hochklassigen Ensemble geworden, das sich nicht scheut, auch anspruchsvolle Musicals aufzuführen.

Wer Lust zum Singen hat, der kann mitmachen

16 Sänger scharte Chorleiterin Anne Drechsel 1994 um sich, um einen neuen Chor zu gründen. Der Anspruch, den sie damals hatte: Wer Lust zum Singen hat, kann mitmachen. Weder Notenkenntnisse noch Vorerfahrung waren ihr wichtig. „Damals gab es zwar ein paar Chöre in Isernhagen, aber irgendwie hatten die sich totgelaufen“, beschreibt es die studierte Sängerin, die selbst an verschiedenen europäischen Opernhäusern zu hören war. Einen Aufbruch wagen, etwas ganz Neues, Lebendiges schaffen – das war es, was sie wollte.

Und das klappte. Acht der „Gründungssänger“ gehören auch heute noch zum Ensemble: Anne-Katrin Laudahn, geborene Geßler, Beate Schlüter, Christa Schröder, Ellen Blühdorn, Gisela Kunz, Günther Brinkmann, Jutta Languth, Margarethe Kastrup und Petra Müller. Wie sie zum Vokal Ensemble kamen – daran können sie sich auch nach 25 Jahren noch gut erinnern. „Anne und ich sind zusammen zum Tennis gegangen, da hat sie mich angesprochen, ob ich nicht singen mag“, erinnert sich Beate Schlüter. Christa Schröder sang in einem Chor, den Drechsel unterstützte – und als sie das Vokal Ensemble gründen wollte, war sie sofort mit dabei. Andere kannten Drechsel über ihre Kinder und stiegen ein, als die an sie heran trat.

Wer kam, blieb in der Regel auch

Auch bei denen, die erst später kamen, gibt es ganz individuelle Geschichten. „Ich bin auf eine Zeitungsanzeige hereingefallen“, scherzt ein Sänger augenzwinkernd: „Da stand, die suchen einen Bass. Dabei wollten sie mehrere.“ Ein anderer suchte eigentlich eine Wohnung, kam mit der Chorleiterin ins Gespräch – und fand zwar keine Wohnung, aber einen Chor.Und „Paff der Zauberdrachen“, der im ersten Konzert des Vokal Ensembles nicht nur besungen wurde, sondern auch als Figur auf einem Plakat zu sehen war, brachte ein weiteres junges Mitglied ein, das bis heute dabei geblieben ist.

Nach der Babypause zurück in den Chor

Der Chor ist längst zur Zweitfamilie für viele geworden. Eine Gemeinschaft, die schöne und auch schwere Momente miteinander teilt. Anne-Kathrin Laudahn fährt auch schon einmal 75 Kilometer als Hochschwangere, um bei den Proben dabei sein zu können. „Weil ich seit meinem neunten Lebensjahr ständiges Mitglied bin, der Chor dadurch wie meine zweite Familie ist und sowohl mein Vater als auch meine Oma langjährig dabei waren“, sagt sie.

Vokal Ensemble Isernhagen ist eine große Familie

Auch Thomas Söchtig sagt: „Das Vokal Ensemble ist eine große Familie“. Mit der Chorleiterin als Oberhaupt, die ihre Familienmitglieder mit Ausdauer, Zuversicht, Professionalität und ganz viel Herz für neue Projekte begeistere. „Sie hat immer eine offene Tür für jeden .“ Dafür schätzen und mögen die Chormitglieder ihre Anne Drechsel. Und das basiert auf Gegenseitigkeit. „Ihr seid immer hundertprozentig fit, wenn es darauf ankommt“, lobt Drechsel ihre Schar. Und zu welchen Leistungen sie ihren Chor gebracht hat, ist absolut beachtlich. „Wer singt mit seinem Chor schon ein Musical oder eine auf das Ensemble maßgeschneiderte Opernbearbeitung? Das ist schon was ganz Besonderes“, wissen ihre Sängerinnen.

Einmal „Anatevka“ aufführen

Isernhagen wird die gefeierten Aufführungen der „geDRECHSELten Zauberflöte“ und „Les Misérables“ wohl genauso wenig vergessen wie die Sänger selbst. Auch die „Carmina Burana“ hat das Ensemble schon aufgeführt, zwischenzeitlich sich bei nationalen und internationalen Chorwettbewerben bewiesen. Und trotzdem gibt es Stücke, die die Sänger gut missen könnten. Wie den Bolero, eine Chorfassung des für Orchester komponierten Stücks von Maurice Ravel. „Das ist so unheimlich schwierig zu singen“, bekennen einige der Chordamen. Und welchen Traum hat die Chorleiterin noch, den sie sich mit ihrem Chor erfüllen will? In die gespannte Aufmerksamkeit hinein kommt die Antwort: „Ich möchte mit euch gern ’Anatevka’ aufführen.“ Auch nach 25 gemeinsamen Jahren gibt es also noch Herausforderungen zu meistern. Und die Chor-Familie wird sie gemeinsam angehen.

So kommen Sie an Karten für das Jubiläumskonzert

Hier lesen Sie mehr zum Vokal Ensemble Isernhagen:

Hänsel und Gretel kehrt auf die Bühne zurück

Carmina Burana: Stimmgewaltig vor vollen Reihen

Les Misérables feiert in Isernhagen Premiere

Finale für die Zauberflöte

Von Sandra Köhler

Die Alarmanlage eines Jeep hat am Dienstagabend einen Autoknacker in Isernhagen K.B verscheucht. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, sich zu melden.

14.08.2019

Ein Stromausfall hat dafür gesorgt, dass der Real-Markt im A2-Center an der Opelstraße am Mittwoch bis 14 Uhr geschlossen blieb. Ursache war ein Schaden an einem Erdkabel.

14.08.2019

Ein nicht alltägliches Schauspiel: 31 Störche begleiten einen Landwirt mit seinem Trecker beim Umpflügen eines Feldes an der K 114, auf halber Strecke zwischen Isernhagen und Altwarmbüchen.

14.08.2019