Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Polizei-Einsatz: Schon wieder Schüsse in Altwarmbüchen?
Region Isernhagen Nachrichten Polizei-Einsatz: Schon wieder Schüsse in Altwarmbüchen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:31 16.04.2019
Die Polizei ermittelt erneut wegen Schüssen in Altwarmbüchen. Quelle: Symbolbild
Altwarmbüchen

In der Nacht zu Dienstag sollen in Altwarmbüchen erneut Schüsse gefallen sein. Ein Mann, der in seinem Auto auf dem Parkplatz an der Seestraße übernachtet hatte, wurde laut eigener Aussage von Schussgeräuschen geweckt. Er beobachtete in einiger Entfernung drei Personen – eine Frau und zwei Männer – die sich über eine längere Zeit lautstark gestritten und schließlich mit einem Auto zügig davon gefahren sein sollen. Zu den Personen liegt laut Polizei bisher keine nähere Beschreibung vor. Sie sollen sich in einer ausländischen Sprache unterhalten haben. Auch zum Wagen fehlen detaillierte Angaben. Es soll sich aber wohl um ein helles, größeres und hochmotorisiertes Coupé gehandelt haben.

Polizei durchsucht die nähere Umgebung

Da der Zeuge den Vorfall erst Stunden später im Kommissariat meldete, konnte die Polizei erst am Dienstagvormittag zum Parkplatz am Altwarmbüchener See ausrücken. Mit einem Großaufgebot und Spürhunden wurde die nähere Umgebung der Seestraße unter die Lupe genommen. Hinweise auf Schüsse – wie beispielsweise zurückgebliebene Patronenhülsen – konnten aber nicht entdeckt werden. Die Ermittlungen dauern an.

Vor einer Woche gab es bereits einen Einsatz wegen Schüssen

Erst am vergangenen Mittwoch waren 15 Polizeiwagen und Sprengstoff-Spürhunde in Altwarmbüchen im Einsatz, weil an der Hannoverschen Straße Schüsse zu hören gewesen waren. Die Hunde entdeckten schließlich bei der Kontrolle der von der Straße zurückliegenden Felder drei Patronenhülsen aus einer Schreckschusswaffe. Die Polizei ermittelt wegen „unerlaubten Schießens außerhalb von dafür vorgesehenen Schießständen“. Auch in diesem Fall dauern die Ermittlungen noch an.

Zeugenhinweise sind gefragt

Zeugen, die Hinweise zu den Schussgeräuschen am Altwarmbüchener See oder zu den drei Personen und dem Auto geben können, sollten sich im Kommissariat Großburgwedel unter Telefon (05139) 9910 melden.

Von Carina Bahl

Ein Mann und ein Mädchen sind im Berufsverkehr am Montagnachmittag bei einem Unfall auf der L381 verletzt worden.

16.04.2019

Die Ansichten über ein gedeihliches Miteinander gingen augenscheinlich zu weit auseinander: Der unter anderem vom Ortsrat K.B. gegründete Verein Isernhagener Hopfenfest organisiert die gleichnamige Veranstaltung mit Craftbier und Streetfood diesmal allein.

16.04.2019

Langeweile hat keine Chance: Das Programm der Gemeinde Isernhagen versüßt Kindern und Jugendlichen gerade täglich die Osterferien. Am Dienstag wurde im Jugendtreff Altwarmbüchen Bernstein geschliffen.

19.04.2019