Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Neue Laternen sollen Radweg zwischen Kirchhorst und Lohne beleuchten
Region Isernhagen Nachrichten Neue Laternen sollen Radweg zwischen Kirchhorst und Lohne beleuchten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 16.05.2019
Zwei neue Laternen sollen den Weg besser beleuchten. Quelle: Symbolbild (Archiv)
Neuwarmbüchen/Kirchhorst

Ziemlich genau 310 Meter lang ist das Stück des Verbindungsweges Neuwarmbüchen-Kirchhorst zwischen der Straße Auf dem Kley in der Gartenstadt Lohne und der Edder-Brücke. Tagsüber ist das eine schöne Strecke, doch im Dunkeln beschleicht manchen ein mulmiges Gefühl: Die dichten und hohen Hecken schirmen den Weg ab, und Laternen stehen bislang nur am Anfang und Ende der Wegstrecke.

Neue Laternen alle 100 Meter

Das soll sich bald ändern, das Geld für zwei weitere Laternen steht im Haushalt der Gemeinde bereit. Diese Zahl ist allerdings recht knapp bemessen, wie jetzt bei einem Ortstermin des Ortsrates am Donnerstagnachmittag klar wurde: Um den Weg vernünftig auszuleuchten, müsste alle 35 Meter eine Laterne aufgestellt werden, gibt Ortsbürgermeisterin Maren Becker die Information eines Avacon-Mitarbeiters wieder. Der Ortsrat geht allerdings nicht davon aus, dass der Rat der Gemeinde schnell zusätzliches Geld für weitere Laternen bewilligt. Deshalb soll die Wegstrecke nun gedrittelt werden und somit etwa alle 100 Meter eine neue Lampe aufgestellt werden. Die Ortsbürgermeisterin hofft, dass die dann zunächst punktuelle Beleuchtung des Weges in einem der Folgejahre weiter aufgestockt werden kann.

Ab wann der Verbindungsweg zumindest etwas besser beleuchtet wird als bislang, das ist noch offen. Der Ortsrat hoffe, dass es spätestens zum Beginn der dunklen Jahreszeit im Herbst soweit sei, so Becker.

Von Frank Walter

Weil er seine hochschwangere Frau nachts gewürgt, geschlagen und getreten hatte, wurde ein Isernhagener am Donnerstag zu einer sechsmonatigen Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt. Die junge Frau war damals bei Minusgraden in Unterwäsche mit ihrer einjährigen Tochter auf die Straße geflüchtet.

19.05.2019

Rechtzeitig zum Start der Badesaison ist der oft kritisierte Fußweg am Gelände des Wassersportvereins entlang saniert. Fußgänger wie Radfahrer können den Altwarmbüchener See wieder bequem erreichen.

16.05.2019

Fünft- und Sechstklässler der IGS Isernhagen verbringen gerade eine gemeinsame Woche mit polnischen Altersgenossen. Bei Ausflügen und Spielen lernen sie sich kennen – und erleben, dass sie trotz der unterschiedlichen Sprache ganz ähnliche Interessen haben.

18.05.2019