Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten KulturKaffee Rautenkranz: Philippe Huguet singt Brel
Region Isernhagen Nachrichten KulturKaffee Rautenkranz: Philippe Huguet singt Brel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:46 11.07.2019
Philippe Huguet kommt ins KulturKaffee Rautenkranz nach Isernhagen. Quelle: privat
Anzeige
Isernhagen F.B

Philippe Huguet singt Brel. Obwohl – das wäre viel zu kurz gefasst: Der Franzose Huguet lässt das Wesen des großen belgischen Chansonniers Jacques Brel lebendig werden. In der Reihe Kultursommer Isernhagen bietet das KulturKaffee Rautenkranz am Freitag, 19. Juli, ab 20 Uhr die Möglichkeit, dem unverwechselbaren Geist Brels einen Abend lang zu begegnen. Huguet hat seine Hommage zu Brels 90. Geburtstag mit „Guten Abend, Monsieur Brel“ betitelt und will beim Konzertabend auf dem Isernhagenhof wundervolle Liebeslieder, aber auch Melancholisches und Mahnendes präsentieren.

Jacques Brel: Persönlichkeit des französischen Chansons

Brel zählte zu den unverwechselbaren Persönlichkeiten des französischen Chansons und „hinterließ wunderbare Lieder, die Musiker bis heute inspirieren“, sagt Huguet. Brel zählte Ende der Fünfzigerjahre zu den meist gehörten Interpreten dieser Stilrichtung und auch zu den veröffentlichungsfreudigsten. Die 130 Chansons spiegeln Stimmungen von frivol-ausgelassen bis zu melancholisch und mahnend wider. Selbst Lieder, die von Trennung handeln, behalten bei Brel einen ironisch-hoffnungsvollen Anklang. „Seine Lieder begeistern bis heute“, so Huguet.

Anzeige

Philippe Huguet ist ausgebildeter Opernsänger

Als gebürtiger Franzose und ausgebildeter Opernsänger will Huguet die Seele Brels zurück auf die Bühne bringen. Er umgarne sein Publikum, bringe es zum Lachen und zum Träumen, wirbt KulturKaffee-Gastgeber Stefan Rautenkranz. Huguets Temperament und stimmliche Energie korrespondierten in beeindruckender Weise mit der Brel’schen Klaviatur, setzten aber auch ganz eigene Akzente. Von ruhig bis leidenschaftlich – der Geist des großen Belgiers werde spürbar.

So vollendet Huguet nach „BREL!“ mit einem Pianisten und „Heute Abend warte ich auf Madeleine“ mit einem Akkordeonisten seine „Brel-Trilogie“ und greift selbst zur Gitarre, um weltberühmte Chansons wie „Les vieux“ (Die Alten) und „Le plat pays“ (Das flache Land) zu interpretieren. Allerdings zählen auch weniger bekannte, jedoch ergreifende und rührende Lieder zum Programm.

Kartenreservierungen sind unter Telefon (05139) 9789050 und (0172) 4341092 sowie per E-Mail an info@rautenkranz-kultur.de möglich. Der Eintritt kostet im Vorverkauf 20 Euro, an der Abendkasse im KulturKaffee, Hauptstraße 68 in Isernhagen F.B., 25 Euro. Einlass ist ab 18.30 Uhr, verbunden mit der Möglichkeit, sich kulinarisch auf den Abend einzustimmen.

Mehr zum Thema

Jacques Brel wird gegenwärtig

Von Patricia Chadde

Anzeige