Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Kirchhorster See: Ortsrat will Efeu um Container pflanzen
Region Isernhagen Nachrichten Kirchhorster See: Ortsrat will Efeu um Container pflanzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 01.07.2019
So schön sehen die Container am Kirchhorster See nicht mehr aus: Sie wurden beschmiert. Bald soll Efeu den Schandfleck zumindest verstecken. Quelle: Frank Walter (Archiv)
Anzeige
Kirchhorst

 1300 Euro hatte der Ortsrat Kirchhorst vor drei Jahren investiert, um die Container am Kirchhorster See dank des Einsatzes eines Profisprayers in echte Kunstwerke zu verwandeln. Anfang Mai kam die böse Überraschung: Schmierfinken hatten die Graffitiregel, keine Kunstwerke anderer zu übersprühen, missachtet – seitdem seien die Container, in denen sich Toiletten befinden, nicht mehr schön anzusehen, findet der Ortsrat.

Efeu soll Container umranken

Wie man diese vor weiterem Vandalismus schützen kann? Womöglich gar nicht, war sich der Ortsrat Kirchhorst in seiner jüngsten Sitzung einig. Daher lautet die Lösung nun: Rund um die Container soll Efeu gepflanzt werden, der die Wände beranken soll. Vor dem Hintergrund, dass eine Reinigung der schwarzen Kritzeleien gleichzeitig auch die 2016 gesprühten Wandmalereien verschwinden lassen würde, suchten die Politiker nach wirkungsvollen Alternativen. Der Grund: Eine saubere Fläche würde erneut zum Gekrakel einladen. „Ich sehe nicht ein, dass Vandalen ihre Lust auf weitere Schmierereien ausleben“, sagte Anne Ingrid Kollenrott (Grüne).

Anzeige

Deshalb sollte für die Zukunft eine andere, preiswerte Lösung her. „Wir begrünen die Container komplett, dann sehen sie optisch wieder ansprechender aus“, schlug Thomas Mazur (parteilos) vor. Am liebsten mit Efeu, dann sei das Thema erledigt, ergänzte Ulrich von Rautenkranz (FDP). Grünpflanzen beschmiere eben keiner. Es würden zwar regelmäßig Kosten für die Gemeinde fürs Beschneiden der Pflanzen anfallen, aber diese seien nicht immens hoch.

Von Katerina Jarolim-Vormeier