Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten JU verteilt Weihnachtsbäume an Bedürftige
Region Isernhagen Nachrichten JU verteilt Weihnachtsbäume an Bedürftige
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:23 23.12.2018
Mitglieder der Jungen Union Isernhagen netzen die Bäume ein.
Mitglieder der Jungen Union Isernhagen netzen die Bäume ein. Quelle: privat
Anzeige
Isernhagen

Was wäre Weihnachten ohne einen Weihnachtsbaum? Für viele undenkbar. Doch auch in der Gemeinde Isernhagen gibt es Menschen, die sich einen solchen nicht leisten können. Diesen ein wenig Festfreude zu vermitteln, das war das Ziel der Tannenbaum-Aktion der Jungen Union (JU) Isernhagen.

Mit der Gärtnerei Florus fanden die Nachwuchspolitiker einen Spender für insgesamt sechs Bäume. Diese wurden am Freitagnachmittag verpackt, auf zwei Autos verladen und zu ihren Empfängern gebracht. Beschenkt wurden damit eine allein erziehende Mutter mit Kind in H.B., eine Familie mit vier Kindern in N.B., Eltern mit drei Kindern sowie christliche Flüchtlinge in F.B.

„Es war sehr schwer, die Familien zu finden“, sagt der JU-Vorsitzende Julien Jopp: „Wir haben über Herrn Wagstyl von der Bürgerstiftung Kontakt zu Frau Elblinger von der Tafel bekommen, welche uns zwei Familien genannt hat. Die Flüchtlinge haben wir durch Frau Braun aus H.B. erreicht, welche sich zuvor um diese gekümmert hat. Die allein erziehende Mutter mit ihrem Sohn haben wir über Bekannte gefunden.“

Die Empfänger hätten sich sehr gefreut, sagt Jopp. Mehrmals seien die Überbringer sogar eingeladen worden, doch noch zum Schmücken zu bleiben. „Wir hätten uns über mehr Familien gefreut, da Herr Stannek von Florus mit den Bäumen sehr großzügig war. Dies wäre unser Ziel für das nächste Jahr“, kündigt der JU-Vorsitzende eine Neuauflage der Aktion an. Mit dieser wollen die Organisatoren die zentralen Werte des Christfestes – Nächstenliebe und Hilfsbereitschaft – sichtbar machen.

Von Sandra Köhler