Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Großer „Rausputz“ in Neuwarmbüchen
Region Isernhagen Nachrichten Großer „Rausputz“ in Neuwarmbüchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:50 31.03.2019
Gleich geht es los: 60 Helfer haben in und um Neuwarmbüchen Müll eingesammelt. Quelle: privat
Neuwarmbüchen

Weihnachtsbaumkugeln, Faschingsmasken, Blumenkörbe, ein lilafarbener rechter Puschen, alte Reifen und jede Menge Flaschen – das ist nur ein kleiner Teil dessen, was 40 Erwachsene und 20 Kinder am Sonnabendmorgen bei der Rausputz-Aktion an Müll in und um Neuwarmbüchen eingesammelt haben. „Wir stehen am Ende immer wieder staunend und kopfschüttelnd vor den Fundstücken“, sagt Mitorganisatorin und Kommunalpolitikerin Christiane Hinze. Gemeinsam mit zwei Kollegen aus dem Ortsrat hatte sie die Aktion auf die Beine gestellt. „Die Sachen einfach so in die Gegend zu werfen, für diese Form der Umweltverschmutzung fehlt uns jegliches Verständnis“, sagt sie mit einem Blick auf den Müllberg, der sich zum Schluss des Rausputzes auftürmte.

Und wo ist der linke Puschen? Rausputz-Mitorganisatorin Christiane Hinze beim Rausputz in Neuwarmbüchen. Quelle: privat

Am Ende hatte sich die Aktion aber nicht nur für die Umwelt gelohnt. Die fleißigen Sammler wurden mit Erbsensuppe und Würstchen für die geleistete Arbeit belohnt, spendiert vom Neuwarmbüchener Ortsrat. Unterstützt wurde die Aktion von der Freiwilligen Feuerwehr Neuwarmbüchen.

Von Thomas Oberdorfer

Saisonstart mit viel Arbeit – die Altwarmbüchener Segler des WSV bereiten ihre Boote auf die Saison vor. An Schnuppertagen wollen sie Gäste mit hinaus auf den See nehmen.

03.04.2019

Der Isernhagener Rat hat am Donnerstagabend ein Maßnahmenpaket zur Schulwegsicherung beschlossen. Betroffen sind die Grundschulstandorte Isernhagen H.B. und N.B. sowie Kirchhorst.

29.03.2019

In der nächsten Sitzung will sich der Bauausschuss mit der Forderung nach anderen Bauvorschriften für die Gartenstadt Lohne befassen. Die Notwendigkeit dafür sehen auch 250 Menschen, die eine entsprechende Petition unterschrieben haben.

29.03.2019