Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Feuerwehr Kirchhorst bekommt den Hof neu gepflastert
Region Isernhagen Nachrichten Feuerwehr Kirchhorst bekommt den Hof neu gepflastert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:15 14.07.2019
Die Feuerwehr erhält eine zweite Zufahrt. Quelle: Elena Everding
Kirchhorst

Lange hat sie darauf gewartet, nun bekommt die Feuerwehr Kirchhorst endlich einen neu gepflasterten Hof. Seit Mitte Juni sind die Arbeiten im Gange. Der Dienst der Feuerwehr läuft seitdem trotzdem nach Plan. In etwa einer Woche sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Abgesackte Teilbereiche, in denen sich Regenwasser sammelte und die im Winter nicht geräumt werden konnten. Ein Gully, der viel zu hoch lag und daher nicht funktionierte. Eine Rasenfläche als Parkplatz – so einige Mängel hatte der alte Vorhof des Gerätehauses. „Das war kein haltbarer Zustand“, sagt Feuerwehr-Pressewart Peter Schmidt.

Eigentlich sollten die Arbeiten schon im vergangenen Jahr starten, die Ausschreibung war damals auch schon erfolgt, der Auftrag vergeben. „Durch das Wetter hat sich das aber verzögert“, sagt Ines Wagenknecht, Mitarbeiterin im Amt für Gebäudewirtschaft und Liegenschaftsunterhaltung (AGL) der Gemeinde Isernhagen.

Zweite Zufahrt, neuer Parkplatz

In die Planung der Gemeinde und der Baufirma war die Feuerwehr nun eng mit eingebunden. Nachdem es endlich losgehen konnte, begann die Baufirma damit, das alte Pflaster sowie die Rasenfläche zu entfernen. Weichen musste zudem der alte Kanalschacht samt des nicht mehr benötigten Ölabscheiders.

So entstehen nun ein komplett neuer Unterbau und eine größere Pflasterfläche auf der Westseite, auf der in Zukunft die Einsatzkräfte ihre Privatautos abstellen können. Die Einsatzkräfte erreichen dank einer neuen Zufahrt im Einsatzfall nun den Umkleidecontainer, ohne die Ausfahrten der Löschfahrzeuge zu kreuzen. „Wir können jetzt richtig zu- und abfahren, das ist auch unter Sicherheitsaspekten wichtig“, so Schmidt.

Feuerwehr ist weiter einsatzbereit

Die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr ist während der gesamten Bauzeit sichergestellt, denn der 650 Quadratmeter große Hof wird abschnittsweise erneuert. So ist zumindest eine der Fahrzeugboxen ständig befahrbar, die Löschfahrzeuge tauschten zwischendurch die Stellplätze – auch wenn sie in diesem Zeitraum möglichst wenig bewegt werden sollen, um Schäden und daraus folgende Verzögerungen der Bauarbeiten zu vermeiden.

Die Ostseite des Hofes ist bereits fertig gepflastert. Zurzeit legen die Arbeiter auf der Westseite sogenannte Rasengittersteine, die wasserdurchlässig sind. „Auf den gesamten Hof kommen zwölf Zentimeter dicke Schwerlast-Pflastersteine“, erklärt Wagenknecht.

Knapp 40.000 Euro hat die Gemeinde für die Bauarbeiten eingeplant.

Lesen Sie auch: Die Feuerwehr Kirchhorst freut sich immer über Verstärkung.

Die Ostseite des Hofes ist bereits mit Schwerlast-Pflastersteinen versehen worden. Quelle: Elena Everding

Von Elena Everding

Auf frischer Tat hat eine Hausbewohnerin in Isernhagen H.B. einen Einbrecher ertappt. Der Mann flüchtete, die Polizei hofft nun auf weitere Hinweise.

14.07.2019

Im KulturKaffee von Karin und Stefan Rautenkranz gibt es in den Sommerferien jede Woche ein meist gut besuchtes Konzert. Diesmal war das Ramon-Rose-Trio zu Gast – und wusste zu begeistern.

14.07.2019

An der Isernhagener Straße in Altwarmbüchen hat ein unbekannter Autofahrer einen geparkten Wagen gerammt. Die Polizei hofft nun auf Zeugenhinweise.

14.07.2019