Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Ein Herz für Cupcakes: Das ist Isernhagens backverrückteste Familie
Region Isernhagen Nachrichten Ein Herz für Cupcakes: Das ist Isernhagens backverrückteste Familie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 18.06.2019
Die backverrückte Familie Großer: Mama Bianca, Papa Andreas, Sohn Jesco und Tochter Fabia. Quelle: Sandra Köhler
Kirchhorst

 Viele Menschen lieben Cupcakes und Torten. Doch Familie Großer aus Kirchhorst darf man getrost als backverrückt bezeichnen – im positiven Sinne. Die 42-jährige Bianca Großer wirft auch mal abends um 22 Uhr den Backofen an. Ihre 14-jährige Tochter Fabia backt Inspirationen aus dem Internet nach. Der kleine Bruder Jesco liebt vor allem Waffeln – und Papa Andreas kennt die Regale im Supermarkt inzwischen aus dem Effeff. Backen als Familienhobby – das wird in Kirchhorst mit Herzblut gelebt.

Familie tritt zum Backwettbewerb an

„Backen ist etwas, das wir gemeinsam machen“, schwärmt Bianca Großer – fernab von den Hobbys, die jeder für sich habe. Deshalb meldete die Kirchhorsterin ihre Familie auch heimlich beim Wettbewerb zur „Backfamilie 2019“ an, den mehrere Mehlhersteller deutschlandweit ausgeschrieben hatten. Und tatsächlich schafften es die Kirchhorster mit ihren Donauwellen-Cupcakes dank großer Unterstützung von Freunden und Online-Fans ins Finale. Das Ergebnis darf noch nicht verraten werden. Nur so viel: Geschmeckt hat es den Juroren.

Für Bianca Großer dient Backen als Entspannungsübung

Für die 42-Jährige ist Backen Entspannung pur: „Wenn ich backe, bin ich ganz bei mir“, sagt sie, während sie am späten Nachmittag in der Kirchhorster Familienküche die Buttercreme für die Final-Cupcakes noch einmal anrührt. Rezepte? Die hat sie – um sie nach eigenen Vorlieben abzuwandeln. „Das klappt schon“, sagt sie. Und wenn nicht, gebe es einen guten Grund für die zweite Backrunde. Die Isernhagener kennen die Backkünste der Familie gut: Kein Schulbüfett oder Dorffest ohne Leckereien der Familie. Selbst den Golfclub haben die Großers früher mehrmals in der Woche mit Kuchen versorgt.

Deko? Davon kann es nicht zuviel geben

Doch Schluss mit Erklärungen. Jetzt ist Tochter Fabia in der Küche an der Reihe. Sie verteilt die Buttercreme mit einen Spritzbeutel auf die kleinen Muffins. Premiere hatte dieses Backwerk beim 50. Geburtstag ihres Vaters. Zum Frühstück sollte es damals etwas Besonderes sein. Mit einer Torte samt Schokolinsen-Wasserfall-Deko beeindruckte die Kirchhorsterin sogar schon Promi-Bäcker René Oliver. Überhaupt: Zuviel Deko gibt es in Kirchhorst nicht. Ob bunte Regenbögen, Einhörner, Fußbälle oder Glitzer – für jeden Anlass sind süße Hingucker vorrätig.

Muttertag: Vater wird vom „Hiwi“ zum Meister

Aber manchmal gibt es ihn dann doch: den „Wir-haben-etwas-vergessen“-Moment. Dann kommt Papa Andreas ins Spiel. In den Backregalen der Supermärkte kennt er sich aus. Aber auch beim Zubereiten lässt er sich von der Begeisterung seiner Familie anstecken. „Die Cupcakes müssen in den Kühlschrank, damit die Creme fest wird“, sagt er wissend und stellt mit einem Augenzwinkern klar: „Ich bin mehr der Hiwi in der Küche.“ Zum Muttertag wurde aus dem Hiwi aber ein Meister: Da zauberte der 51-Jährige einen mehrstöckigen Traum aus Blätterteig und Fruchtcreme. „Ich hab ihn dabei gecoacht“, verrät seine 14-jährige Tochter, die ihre Backideen bei Youtube und Instagram findet.

Das Nesthäkchen der Familie kann dem verführerischen Duft aus der Küche nicht widerstehen: Der elfjährige Jesco ist eine echte Naschkatze. Die Schokolade, die seine Mutter beim Eintunken der Cupcakes gerade daneben getropft hat, muss so gar nicht erst weggewischt werden. Und beim Drapieren der Kirschen hilft Jesco prompt auch. Beim Glitzer für den letzten Schliff legt die Chef-Bäckerin dann lieber selbst Hand an. Sicher ist sicher. Jesco pustet derweil kräftig auf etwas Glitzer-Pulver in seinen Händen. Dann grinst er breit: „Beim Wettbewerb habe ich so alle zum Glitzern gebracht.“

Finale: Abstimmung in sozialen Netzwerken

Nicht nur Leidenschaft fürs Backen, sondern auch gekonntes Netzwerken war gefragt beim Wettbewerb Backfamilie 2019, zu dem Bianca Großer ihre Familie über ein Internetportal angemeldet hatte. Denn ins Finale kam nur, wer beim Internetvoting die Nase vorn hatte. Großer gab alles, um möglichst viele Unterstützer ins Boot zu holen – mit täglichem Hinweis in ihrem Whatsapp-Status und Aufrufen in den örtlichen Facebook-Gruppen für Burgwedel und Kirchhorst, Bitten bei Freunden und Bekannten deutschlandweit und darüber hinaus. Ja sogar der Sri-Lanka-Gastvater ihrer Tochter machte mit. „Wir möchten von Herzen Danke sagen an alle, die uns geholfen haben, das Voting zu gewinnen“: Das ist der Kirchhorsterin ganz wichtig. „Wir haben als Familie eine ganz tolle Erfahrung machen dürfen.“

Das Rezept für die Donauwellen-Cupcakes

Zutaten für den Teig: 120 g Butter, 1 Packung Vanillezucker, 110 g Zucker, 3 Eier, 180 g Mehl, ½ Packung Backpulver, 30 ml frische Milch, 10 g Kakao, 1 Glas Kirschen.

Zutaten für die Creme:1 Packung Vanillepudding, 50 g Zucker, 500 ml Milch, 250 g weiche Butter, 175 g dunkle Kuvertüre, 20 ml Öl, 1 Packung Belegkirschen, Goldschnee.

Zubereitung:Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Für den Teig Butter und Zucker schaumig schlagen. Die Eier dazugeben. Mehl und Backpulver mischen und dazugeben. Unter Rühren Milch untermischen. Teig in zwei Hälften aufteilen und in eine Hälfte den Kakao geben. Je einen Esslöffel voll von den beiden Teigen in jede Muffinform geben und jeweils drei Kirschen darauf geben. Die Muffins circa 15 Minuten backen. Für die Creme 400 ml Milch mit Zucker aufkochen. Währenddessen den Rest der kalten Milch mit dem Puddingpulver anrühren und zu der kochenden Milch geben. Kurz köcheln lassen, dann umfüllen und abkühlen lassen. Butter schaumig schlagen und den abgekühlten Pudding löffelweise dazugeben. Ganz wichtig: Butter und Pudding sollten die gleiche Temperatur haben. Die Masse in einen Spritzbeutel füllen und auf die Muffins spritzen. Anschließend 30 Minuten kaltstellen. Kuvertüre schmelzen und mit dem Öl mischen. Die Cupcakes kopfüber in die Kuvertüre tauchen, mit Goldschnee berieseln, Belegkirschen zur Dekoration mittig auflegen und leicht andrücken.

Und dann: Guten Appetit!

Von Sandra Köhler

Mit mehr Geld soll Ophelia – Beratungszentrum für Frauen und Mädchen mit Gewalterfahrung – sein Angebot deutlich ausbauen können – mit Beratungen auch in Isernhagen.

17.06.2019

Was anderen Ortschaften ihr Osterfeuer, ist Stelle sein Sonnenwendfeuer. Dazu lädt die Ortsfeuerwehr für Sonnabend, 22. Juni, ans Feuerwehrhaus, Moorstraße 8a, ein.

14.06.2019

Die zwei neugierigen Schweine Piggeldy und Frederick entdecken im Kindertheater im Rathaus in Altwarmbüchen am Donnerstag, 20. Juni, ab 15.30 Uhr die Welt. Die Gemeinde Isernhagen hat das Figurentheater Fex eingeladen. Der Eintritt kostet 5 Euro

14.06.2019