Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten CDU-Politiker springen mit Gästen als erste in den Kirchhorster See
Region Isernhagen Nachrichten CDU-Politiker springen mit Gästen als erste in den Kirchhorster See
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 01.05.2019
Anbaden: 17 Grad kaltes Wasser konnte die Schwimmer am Kirchhorster See nicht von einem Sprung ins Wasser abhalten. Quelle: Thomas Oberdorfer
Anzeige
Isernhagen

Dunkle Wolken am Himmel, dazu ein kühler Wind und 17 Grad kaltes Wasser gab es am Sonntagmittag zum Anschwimmen der CDU am Kirchhorster See. Kommunalpolitiker und Gäste drehten eine kleine Runde durch den See.

Es gab auch schon ein Anschwimmen im Schneetreiben

Der Kirchhorster Michael Langner hat nachgemessen: Das Wasser im Kirchhorster See hatte am Sonntag eine Temperatur von 17 Grad. Quelle: Thomas Oberdorfer

„Wir hatten schon deutlich ungemütlicheres Wetter“, sagte Renate Vogelgesang trocken, nachdem sie wieder zurück an Land war. Die langjährige Kirchhorster Ortsbürgermeisterin hatte die Veranstaltung vor mehr als 25 Jahren ins Leben gerufen. Seitdem eröffnet die Partei immer am ersten Wochenende nach Ostern die Badesaison an dem kleinen See. In Erinnerung geblieben ist ihr vor allem der Termin vor drei Jahren. Da schwebte die Air Force One mit dem damaligen US-Präsident Barack Obama im Landeanflug auf Langenhagen über den See, während die Kirchhorster im Schneetreiben ins Wasser stiegen. Übrigens: Von den CDU-Bossen traute sich nur der Kirchhorster Ortsverbandsvorsitzende Gerhard Raible ins Wasser, Gemeinde-Chef Tim Mithöfer war zwar auch am See, mochte dann aber nicht mit anschwimmen. Eine Entscheidung, die auch manch anderer der rund 20 Besucher am Sonntag so traf.

Von Thomas Oberdorfer

Anzeige