Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Wietzeaue: Gemeinde gibt Plätze und Spielplatz frei
Region Isernhagen Nachrichten Wietzeaue: Gemeinde gibt Plätze und Spielplatz frei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 18.03.2019
Auf dem westlichsten Platz in der Wietzeaue in Altwarmbüchen dominieren runde Formen. Quelle: Frank Walter
Altwarmbüchen

 Rechtzeitig vor Beginn der warmen Jahreszeit gibt die Gemeinde Isernhagen in der nächsten Woche die vier Nachbarschaftsplätze und den Spielplatz im Baugebiet Wietzeaue frei. Das Auftragsvolumen für die vier Plätze liegt bei 300.000 Euro, für den Kinderspielplatz standen 76.000 Euro im Haushalt bereit.

Mal dominieren runde Formen, mal eckige

Die vier Plätze können dabei mit ganz unterschiedlichen Gestaltungen und Bepflanzungen punkten. Während auf den beiden Plätzen im westlichen Wohnquartier runde Formen dominieren, kommen Betonteile, Beete und Sitzgelegenheiten auf den beiden Flächen im Osten eckig daher. Teilweise wurden auch Spielgeräte wie ein Trampolin und ein Wipptier installiert. Landschaftsarchitekt Volkmar Kerck sieht bei den Plätzen den Kernsatz „Vom Städtischen zum Ländlichen“ des Städtebaulichen Konzeptes für Isernhagens größtes Neubaugebiet verwirklicht. „Und wir wollen durch die unterschiedliche Formsprache Identifikation schaffen“, ergänzte Ina Krause von der Abteilung für Umwelt und Grün der Gemeinde bei einem Rundgang gemeinsam mit Bürgermeister Arpad Bogya am Freitagvormittag.

Dabei konnten sie noch Handwerkern über die Schulter schauen, die hölzerne Auflagen als Sitzgelegenheiten auf Betonelementen montierten. Für nächsten Mittwoch, 20. März –passenderweise der kalendarische Frühlingsanfang – steht noch die Endabnahme auf dem Programm. Gibt es dort nichts zu bemängeln, dann werden tags darauf die Bauzäune entfernt und die Plätze somit freigegeben.

Dass die Plätze nicht früher hergerichtet werden konnten, war der aus Sicht der Fachleute richtigen Reihenfolge in Baugebieten geschuldet. Vor dem Platz- musste erst der Straßenausbau erfolgen. Mit diesem hatte die Gemeinde gewartet, bis kaum noch schwere Lastwagen ins Baugebiet fahren mussten, um dort Material für den Hausbau abzuladen. Diese hätten sonst die frisch gepflasterten Flächen beschädigen können.

Auch Kinderspielplatz in der Wietzeaue ist fertig

Ebenfalls von nächster Woche an werden die Kinder des Neubaugebiets endlich den neu angelegten Spielplatz nutzen können. Dessen Bau hatte sich zuletzt verzögert, weil Spielgeräte, Betonteile und selbst der Fallschutzsand unerwartet lange Lieferzeiten hatten. Zudem hatte die Witterung nicht mitgespielt. Nun aber dauert es nicht mehr lange, bis die Kinder den Kletterturm mit Rutsche, die beiden Wipptiere, den Sandkasten und die Doppelschaukel in Beschlag nehmen können.

Seine komplette Größe erhalten kann der Spielplatz allerdings erst, wenn der Bebauungsplan für den zweiten Bauabschnitt der Wietzeaue Gültigkeit erlangt haben wird. Momentan darf auf der Brachfläche nördlich der Neubauten weder Haus noch Spielgerät errichtet werden. Einzig der Bau der Kita-Erweiterung hatte dank einer Ausnahmegenehmigung vorgezogen werden können.

Bei der Entwicklung des zweiten Bauabschnitts hatte die Gemeinde mit Blick auf die vollen Kitas und die Grundschule auf die Bremse getreten. Bürgermeister Bogya rechnet aus aktueller Sicht mit einem Verkauf der Baugrundstücke in der Wietzeaue II „nicht vor 2021“.

Von Frank Walter

Ein Reisevortrag mit Hans Henning über den Jakobsweg, Büchertipps von Margarete von Schwarzkopf und eine szenische Lesung mit Ulrike Gerold und Wolfram Hänel: Das Abendprogramm der Buchhandlung LeseNest in Altwarmbüchen kann sich bis Anfang April sehen lassen. Der Vorverkauf läuft.

15.03.2019

Jetzt wird es ernst: Nach einer Woche mit nur geringen Einschränkungen drohen ab Montag, 18. März, Staus in den Altdörfern. Damit die Enercity Netz GmbH die Hauptversorgungsleitung für Trinkwasser erneuern kann, kommt es zu Sperrungen. Eine Ampel regelt den Verkehr an der Kreuzung Dorf-/Hagenstraße. Busse werden umgeleitet.

18.03.2019

60 Projekte und Ziele haben Bürger, Gemeinde und Politiker im Dorfentwicklungsplan Kirchhorst 2040 entwickelt. Für Freitag, 22. März, ist die große Abschlussveranstaltung geplant. Schon jetzt können sich Interessierte im Internet über alle Details informieren.

17.03.2019