Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten IGS: Wetterballon verschwindet in Sachsen-Anhalt
Region Isernhagen Nachrichten IGS: Wetterballon verschwindet in Sachsen-Anhalt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:37 12.07.2019
Der Wahlpflichtkurs Wetter lässt seinen Ballon steigen, viele IGS-Schüler schauen zu. Quelle: Frank Walter
Altwarmbüchen

Eigentlich hatte die IGS Isernhagen ja aus den Erfahrungen der Premiere im Vorjahr gelernt und die Technik verbessert. Dennoch muss irgendetwas schief gelaufen sein beim aktuellen Projekt des Wahlpflichtkurses Wetter: Der große Ballon, den Lehrer Jan Ahrenshop und seine Schüler beim Sportfest am Dienstag gen Himmel steigen ließen, ist momentan unauffindbar. Vermutlich ist er irgendwo jenseits der Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt abgestürzt.

So verlief der Start des Wetterballons:

„Diesmal ist der Ballon kleiner, damit wir nicht so viel Helium brauchen. Und wir hängen nur 700 Gramm Gewicht an“, erläuterte Lehrer Jan Ahrenshop vor dem Start am Dienstagvormittag. In einer Styroporbox gut gegen die Kälte in der Höhe verpackt, hatten der Lehrer und seine jungen Wetter-Forscher neben einem wasserdichten GPS-Sender auch eine kleine Kamera samt starker Batterie sowie ein Messgerät befestigt. Dieses sollte die Flugroute und -höhe, den Luftdruck sowie die Temperatur aufzeichnen. „Anschließend wollen wir diese Messdaten dann im Unterricht mit dem vergleichen, was wir vorab vermutet haben“, erläuterte Ahrenshop den pädagogischen Ansatz. Und den Film der Kamera wollte die IGS an einem Freitag nach den Ferien allen ihren Schülern in der Agora vorführen.

Wetterballon startet vom Sportplatz gen Osten

Statt aus Norden blies der in Böen kräftige Wind aus westlicher Richtung. Unter lautem Jubel der IGS-Schüler stieg der Ballon in die Höhe und flog gen Osten davon. Dass die Ballonhülle in 30.000 Metern Höhe durch die Kälte platzen würde, war fest eingeplant – die Styroporbox sollte dann an einem Fallschirm sanft zu Boden schweben, wo Lehrer Ahrenshop sie abends bergen wollte.

Die technischen Geräte als Nutzlast sind gegen die Kälte in der Höhe in einer Styroporbox verpackt. Quelle: Frank Walter

„Aber leider habe ich keine Verbindung zum GPS-Gerät bekommen“, sagt der Pädagoge. Warum nicht, darüber kann er auch nur mutmaßen. In einem Flugrouten-Berechner im Internet hat Ahrenshop deshalb nun die Eckdaten der Ballonfahrt eingegeben – samt Startort und -zeitpunkt, der Steigegeschwindigkeit, der voraussichtlichen Maximalhöhe und dem Tempo der Landung am Fallschirm. Gemeinsam mit den exakten Windwerten, die das Programm beisteuert, ist sich der Lehrer ziemlich sicher: Die Sonde muss knapp hinter der Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt, in der Magdeburger Börde nahe des kleinen Örtchens Klinze, gelandet sein – rund 87 Kilometer entfernt vom Schulzentrum.

Bei der Premiere bleibt „Horst-Dieter“ auf der Strecke

Bereits bei der Premiere des Projektes 2018 hatte die Fahrt des Wetterballons ein ungeplantes Ende genommen. Nach insgesamt 155 Kilometern hatten sich die Überreste damals in Nordhessen in zwei Bäumen verfangen – in 30 Meter Höhe, sodass die Bergung der technischen Geräte zunächst zum Scheitern verurteilt war. Erst Wochen später war eine Baumkletter-Firma gefunden, die zum Sonderpreis half. Unauffindbar blieb dabei jedoch „IGSi“ alias „Horst-Dieter“ – so hatten die Schüler das plüschige Schulmaskottchen in Igel-Gestalt getauft, das an der Sonde befestigt war.

IGS-Lehrer gibt nicht auf

Auch wenn das mögliche Absturzgebiet zum Suchen jetzt eigentlich zu groß ist, aufgeben will Jan Ahrenshop noch nicht: Eventuell werde er in den Ferien dort mal wandern gehen, sagt der engagierte Pädagoge. Vielleicht entdeckt aber ja auch ein Spaziergänger aus Klinze die Styroporbox, auf die er für den Fall der Fälle eine kurze Botschaft samt seiner Handynummer geschrieben hat. Aus den Erfahrungen des Vorjahres hat Ahrenshop gelernt: „Gern sollen die Anwohner beim Wandern auch den Blick Richtung Bäume wenden.“

Mehr zum Thema

 IGS-Film zeigt Isernhagen von oben.

Von Frank Walter

Erneut haben Autoteile-Diebe in Isernhagen zugeschlagen, diesmal traf es einen Wagen in Isernhagen K.B. Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise – auch zu einer Unfallflucht in Altwarmbüchen.

05.07.2019

Die Liebe in all ihren Facetten: Darum geht es bei der Sommerkirche der evangelischen Kirchengemeinden in Isernhagen. Auftakt der Reihe ist bereits am 7. Juli.

05.07.2019

Am Montag, 15. Juli, soll die jahrelang erwartete Zentrumssanierung in Altwarmbüchen endlich beginnen. Das wurde jetzt beim symbolischen ersten Spatenstich bekannt. Viele Autofahrer, die das Zentrum ansteuern, müssen dann andere Wege nutzen.

12.07.2019