Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten 96-Traditionself spielt zum TSV-Geburtstag
Region Isernhagen Nachrichten 96-Traditionself spielt zum TSV-Geburtstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 09.08.2017
Die Sportler von Hannover 96 und dem TSV versammeln sich mit den Kindern der Fußballschule zum Erinnerungsfoto. Quelle: PATRICIA CHADDE
Anzeige
Isernhagen H.B.

Als am Sonnabendabend die beiden Ü-40-Teams des TSV gegen die 96-Traditionself antraten, saß Isernhagens Fußballnachwuchs gebannt hinter dem Tor, während die erwachsene Zuschauer das Spiel von der Bande aus folgten. „Das ist doch eine tolle Alternative zum Sommerfest“, fand Mitorganisator Andreas Liedtke. Während der 90 Minuten nannte Stadionsprecher Peter-Michael Zernechel immer wieder die Namen von Fußballlegenden wie Altin Lala, Fabian Ernst, Michael Tarnat, Michael Giesel und Patrick Grün, die angespornt von 96-Trainer Frank Obermeier bewiesen, dass sie vom Kampfgeist ihrer Profikarriere keinen Funken eingebüßt haben. TSV-Kapitän Olaf Liedtke führte die TSV-Mannschaft ebenfalls souverän durch die erste Halbzeit, während Volker Dusche die zweite Halbzeit betreute. "Bei diesem Fußballerlebnis kommt jeder auf seine Kosten", freute sich Carsten Grotjahn über den Zuspruch und die gute Stimmung. Bei der nachfolgenden Begegnung hatte Grotjahn als Gitarrist dann selbst seine Hände im Spiel, als die Isernhagener Band Mama's Cooking eine Mischung aus Country und Blues präsentierte. So klang der 70. TSV-Geburtstag entspannt musikalisch aus. Nur für die 37 Kinder der 96-Fußballschule ging es am Sonntag weiter: Hochmotiviert trainierten sie auch am dritten Tag, schließlich hatten sie mit der 96-Traditionself beeindruckende Vorbilder live erleben können.

Von PATRICIA CHADDE

Frank Walter 09.08.2017
Frank Walter 08.08.2017
Frank Walter 07.08.2017