Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Chef des Freibad Arnum steht vor Gericht
Region Hemmingen Nachrichten Chef des Freibad Arnum steht vor Gericht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:38 26.04.2018
Arnum: Ein Polizeiwagen steht vor dem Freibad Arnum. Das Bild stammt aus dem Juli 2016.
Arnum: Ein Polizeiwagen steht vor dem Freibad Arnum. Das Bild stammt aus dem Juli 2016. Quelle: Christian Elsner HAZ / NP
Anzeige
Arnum

 Das Amtsgericht Hannover verhandelt in diesem und im nächsten Monat im Verfahren gegen den Geschäftsführer des Freibades Arnum. Nach dem Tod eines zweijährigen Mädchens wird ihm mutmaßliche fahrlässige Tötung vorgeworfen. Es sind drei Verhandlungstage vorgesehen.

Der Geschäftsführer hätte dafür zu sorgen gehabt, dass ein Schacht verschlossen war. Darin ist die Zweijährige im Juli 2016 ertrunken. Das Mädchen soll laut Gericht aus dem Blickfeld der Mutter geraten sein, als es hinter Strandkörbe auf die quer liegende Platte des Schachtes gelaufen und durch die ungesicherte Öffnung gefallen sei. Zwei Stunden lang suchten Bademeister, Polizei und Badegäste das Bad ab, ehe sie den leblosen Körper des Mädchens fanden.

Von Andreas Zimmer