Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Gregor Ceylan übernimmt die Leitung der KGS
Region Hemmingen Nachrichten Gregor Ceylan übernimmt die Leitung der KGS
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:17 11.01.2019
Gregor Ceylan freut sich auf seine neue Aufgabe. Quelle: Tobias Lehmann
Hemmingen

Gregor Ceylan ist der neue Leiter der KGS Hemmingen. Mehr als 100 Gäste haben den 37-Jährigen am Donnerstagabend im Forum der Carl-Friedrich-Gauß-Schule begrüßt. Ceylan war zuvor stellvertretender Leiter der KGS Bad Münder. In seiner Rede wurde dann auch deutlich, dass sein Herz für konkret diese Schulform schlägt. „Wir lassen alle drei weiterführenden Schulformen nebeneinander bestehen und sorgen gleichzeitig für ein gemeinsames und soziales Lernen“, sagte er. Wichtig sei ihm auch, dass die Schule nicht nur als Arbeits- und Lernort wahrgenommen werde, sondern als Lebensraum, in dem sich alle wohlfühlen.

Er verstehe seinen Bildungsauftrag auch darin, die Schüler zu gegenseitiger „Achtung, Respekt und Toleranz“ zu erziehen. Besonders in einer Zeit, in der gewisse politische Kräfte die „Verbrechen der Nazizeit vergessen machen wollen“ und mit „Denunziationsplattformen für Lehrer im Internet den Bildungsauftrag konterkarieren“, sei es wichtig, Haltung zu zeigen. Als weiteren Schwerpunkt für die Zukunft sehe er auch den Ausbau der Digitalisierung. Er begrüßte, dass die Stadt jetzt gerade für 250.000 Euro WLAN für die gesamte Schule installiert hat.

Ceylan ist in Augsburg geboren und in Hildesheim aufgewachsen. Im Gespräch mit dieser Zeitung erzählte der studierte Englisch- und Sportlehrer, weshalb er sich konkret auf die Leiterstelle der KGS Hemmingen beworben habe. „Die Schule hat einen sehr guten Ruf und ist seit Jahren eine etablierte Größe“, sagte er. Zudem trägt die KGS die Auszeichnung „Eliteschule des Sports“, was ihn als Sportlehrer auch anspricht. „Dass ich als Ricklinger quasi gleich nebenan wohne und einen kurzen Anfahrtsweg habe, ist auch schön“, sagte Ceylan.

Warmer Empfang: Mehr als 100 Gäste begrüßen den neuen Schulleiter. Quelle: Tobias Lehmann

Bürgermeister Claus Schacht sagte, dass er Ceylan in den vergangenen Tagen bereits als „netten, offenen und ehrlichen Menschen“ kennen gelernt habe und sich auf die Zusammenarbeit mit ihm freue. Die Stadt ist Träger der Schule. Mit der erneuten Umsetzung der 13-jährigen Schulzeit bis zum Abitur sowie der Inklusion warteten große Aufgaben auf den neuen Schulleiter, sagte Schacht. Er überreichte Ceylan als Geschenk einen Regenschirm sowie eine Flasche „Hemminger Teichwasser“. „Wer Verantwortung übernimmt, steht manchmal auch im Regen. Da können der Schirm und manchmal ein Schluck Alkohol vielleicht helfen“, sagte Schacht augenzwinkernd.

Gleichzeitig kritisierte der Bürgermeister die Landesschulbehörde dafür, dass die Neubesetzung der Stelle so lange gedauert habe. Der ehemalige Schulleiter Dieter Driller-van Loo ist bereits im Februar 2018 in den Ruhestand gegangen. „Man stelle sich vor, ein Wirtschaftsunternehmen mit 120 Mitarbeitern und Kunden hätte ein Jahr lang keine Führung“, sagte Schacht. Der Bürgermeister dankte dem stellvertretenden Schulleiter Andreas Gonschior, dass er den fehlenden Schulleiter so exzellent ersetzt habe. Der anschließende Applaus für Gonschior war der längste und lauteste des Abends.

Goschior wünschte dem neuen Schulleiter, dass er in ein paar Jahren eine ebenso warme Welle der Zuwendung bekomme, wie Driller-van Loo bei seiner Verabschiedung und jetzt auch Gonschior selbst. Gonschior hatte sich ebenfalls auf den Posten des Schulleiters beworben. Seine weiteren Pläne, ob er sich möglicherweise an einer anderen Schule auf einen Leiterposten bewirbt, ließ er auf Anfrage offen. „Dazu will ich mich jetzt noch nicht äußern“, sagte er.

Zahlreiche weitere Schulvertreter richteten Grußworte aus. Lars Stöwer, Personalvertreter der Schule, sagte, dass er auf eine gute Zusammenarbeit hoffe. „Ich zitiere den Poeten Andy Möller: Vom Feeling her habe ich ein gutes Gefühl“, sagte Stöwer mit Bezug auf den ehemaligen Fußballnationalspieler. Auch Schülervertreter Tom Baumgarte sowie Elternvertreter Thorsten Langner wünschten Ceylan einen guten Start. Die Vorsitzende des Fördervereins, Susanne Fahse, überreichte Ceylan ein T-Shirt mit dem Schriftzug des Namensgebers der Schule, Carl-Friedrich Gauß.

Musikalisch begrüßt wurde Ceylan vom Chor der Schule sowie dem Orchesterprojekt des fünften Jahrgangs. Chorleiter Guido Mürmann überreichte Ceylan die Stimmgabel, mit der er den Ton für den Chor angegeben hatte. „Wir sind zwar Eliteschule des Sports, haben aber viele Schwerpunkte. So denken Sie dann vielleicht auch an uns Musiker“, sagte Mürmann augenzwinkernd zu Ceylan.

Der Schulchor begrüßt den neuen Schulleiter im Forum der KGS. Quelle: Tobias Lehmann

Von Tobias Lehmann

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mehr als drei Monate hat die Stadt Hemmingen ihre neue mobile Radarpistole im Einsatz. So fällt die erste Bilanz aus.

10.01.2019

Er hat es bereits angekündigt, nun steht der erste Termin: Gert Rönnau, seit November 2018 Wirtschaftsförderer der Stadt Hemmingen, bietet am Montag, 28. Januar, seine erste Sprechstunde an.

10.01.2019

Mal humorvolle, mal melancholische Lieder: Die kabarettistische Liedermacherin Corinna Fuhrmann tritt im Februar im Kulturzentrum bauhof in ihrer Rolle als Luca van Kuhl auf.

10.01.2019