Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Verein wandelt auf Laves’ Spuren
Region Hemmingen Nachrichten Verein wandelt auf Laves’ Spuren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:07 11.04.2018
Das Mausoleum in Hemmingen: Das Motiv gehört zu einer neuen Postkartenserie der Bürgerstiftung. Diese verkauft sie in Packungen von fünf Stück für 5  Euro und zehn Stück für 10  Euro. Die Karten sind per E-Mail an info@buergerstiftung-hemmingen.de erhältlich. Außerdem werden sie dienstags ab 10 Uhr im Büro der Stiftung im Rathaus in Hemmingen-Westerfeld verkauft. Quelle: Bürgerstiftung Hemmingen
Anzeige
Hemmingen

 Der Mausoleumsverein Hemmingen wandelt am Sonntag, 27. Mai, auf Laves’ Spuren – in Derneburg im Landkreis Hildesheim. Georg Ludwig Friedrich Laves, prominenter Architekt im Königreich Hannover, hatte das Mausoleum in Hemmingen geplant. In Derneburg wurde der kulturhistorische Rundweg mit Landschaftsgarten von Laves angelegt. Dazu gehören das Mausoleum des Grafen Ernst zu Münster, aber auch ein Tempel und das Schloss.

Den etwa 2,5 Kilometer langen Weg wollen Mitglieder und Gäste des Hemminger Vereins in zwei Stunden bewältigen. Danach kehren die Teilnehmer im Café im Glashaus ein, dem ehemaligen Gewächshaus der Schlossgärtnerei Derneburg und heutigen Kultur- und Veranstaltungszentrum der Gemeinde Holle.

Anzeige

Abfahrt mit Privatwagen ist um 12 Uhr vom Rathausplatz in Hemmingen-Westerfeld. Die Gruppe will gegen 18 Uhr zurück sein. Anmeldungen nimmt der Vereinsvorsitzende Reinhard Schütze unter Telefon (0174) 3065585 entgegen und per E-Mail an mausoleumsverein@vodafonemail.de.

Von Andreas Zimmer