Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Kabarettist Stefan Waghubinger präsentiert Soloprogramm
Region Hemmingen Nachrichten Kabarettist Stefan Waghubinger präsentiert Soloprogramm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:05 08.11.2019
Stefan Waghubinger präsentiert ein wortgewandtes und hintergründiges Kabarettprogramm. Quelle: Foto: Josua Waghubinger
Hemmingen-Westerfeld

Stefan Waghubinger findet auf alle wichtigen Fragen des Lebens stets eine passende, wenn auch leicht skurrile Antwort. Der studierte Theologe, Kinderbuchautor und Kabarettist philosophiert liebend gerne über Gott und die Welt und lässt sein Publikum an seinen Gedankengängen teilhaben. Dafür erntet er nicht nur schallendes Gelächter, sondern er regt auch zum Nachdenken an.

Am Donnerstag, 5. Dezember, präsentiert der nörgelnde Oberösterreicher, der seit mehr 20 Jahren in Stuttgart lebt, ab 20 Uhr sein aktuelles Bühnenprogramm im Kulturzentrum bauhof. Unter dem Motto „Jetzt hätten die guten Tage kommen können“ sinniert Waghubinger über das, was war, was ist und hätte sein können. Denn in seinem dritten Soloprogramm hat er es nach oben geschafft: Auf dem Dachboden der Garage seiner Eltern sucht er eine leere Schachtel und findet den, der er mal war, den, der er mal werden wollte und den, der er ist. Es wird also eng zwischen zerbrechlichen Wünschen und zerbrochenen Blumentöpfen, zumal da noch die Führer der großen Weltreligionen und ein Eichhörnchen auftauchen.

Trotz scheinbar verstaubter Oberflächen bietet Waghubinger ein 90-minütiges Kabarettprogramm, das zugleich tieftraurig und zum Brüllen komisch, banal und geistreich, zynisch und warmherzig ist. Seine geschliffenen Texte kommen leicht daher und zeigen die besondere Formulierungskunst des studierten Theologen.

Waghubinger ist unter anderem durch zahlreiche Fernsehauftritte bekannt geworden. So war er etwa schon in der Sendung „Die Anstalt“ im ZDF, in den „Mitternachtsspitzen“ des WDR, im „Schlachthof“ des BR und beim NDR Comedy Contest zu sehen. Für seine Soloprogramme ist er bereits mehrfach ausgezeichnet worden. 2019 hat er die Freiburger Leiter und den Hessischen Kabarettpreis erhalten.

Als Kabarettist tritt Waghubinger seit 2009 auf. Seine Stücke, die sich zwischen Theater, Kabarett und Comedy bewegen, haben einen ernsthaften Hintergrund und sollen beim Zuschauer die Frage aufwerfen „Wie können wir noch leben?“ 2013 veröffentlichte Waghubinger unter diesem Titel eine Hörspiel-CD und ein Buch, in dem er auf humoristische Weise die philosophischen Hintergründe seines Bühnenprogramms erklärt.

Karten für den Auftritt von Stefan Waghubinger gibt es im Vorverkauf für 20 Euro, ermäßigt für 17 Euro, bei „et cetera“ am Rathausplatz 2 in Hemmingen-Westerfeld, bei Schreib Gut(h), Göttinger Straße 62, in Arnum und in der Bücherecke, Dammstraße 2, in Pattensen sowie online unter www.bauhofkultur.de und an der Abendkasse.

Von Stephanie Zerm

Das mehrfach ausgezeichnete Duo Carrington-Brown gastiert am 29. und 30. November im Kulturzentrum bauhof in Hemmingen-Westerfeld. Dabei präsentiert das Künstlerpaar Höhepunkte seiner bisherigen Bühnenprogramme, bei denen es Musik mit britischem Humor vereint.

08.11.2019

Es geht nicht voran mit der Fläche 60 an der B 3 in Hemmingen-Westerfeld: Die Verhandlungen mit den Grundstückseigentümern stocken. Nun liegt ein neuer Vorschlag auf dem Tisch – und dieser könnte sogar eine Enteignung der Grundstücke zur Folge haben.

07.11.2019

Im Schulausschuss von Pattensen kommen einige Gründe zur Sprache, die für die Schließung der Leinetalschule in Jeinsen sprechen. Die Mitglieder geben aber letztlich keine Empfehlung aus.

07.11.2019