Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Robert Griess lässt es im bauhof richtig knallen
Region Hemmingen Nachrichten Robert Griess lässt es im bauhof richtig knallen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:54 29.09.2019
Auch an Trump lässt Robert Griess im bauhof in Hemmingen kein gutes Haar. Quelle: Achim von Lüderitz
Hemmingen-Westerfeld

Schlagfertig und vielseitig: Bei dem Kabarettisten Robert Griess war in Hemmingen-Westerfeld fast jeder verbale Schuss ein Treffer. „Hauptsache, es knallt“, heißt denn auch das aktuelle Programm, mit dem er am Freitagabend im gut gefüllten, aber nicht ausverkauften Kulturzentrum bauhof auftrat.

„Die schnellste und frechste Klappe“ hat ihn einmal eine Tageszeitung in seiner Heimatstadt Köln genannt. Und in der Tat kamen die Pointen auf hohem Niveau wie aus der Pistole geschossen. Dem Publikum blieb oft wenig Zeit, zwischen zwei Gags alles so schnell zu verarbeiten.

Robert Griess tritt im bauhof auf

Griess ist nichts heilig. Einige Pointen waren etwas unterhalb der imaginären Gürtellinie angesiedelt, doch zumeist beherrschte das aktuelle Tagesgeschehen das kaleidoskopartige Geschehen auf der Bühne. Die Frage zum Beispiel, wie es kommt, dass Boris Johnson und Donald Trump denselben Friseur hätten.

Und überhaupt Trump: „Wo ist denn die hoch bezahlte CIA, wenn man sie mal braucht? Sind die denn nicht in der Lage, für ihren Präsidenten mal eine Fahrt im offenen Cabrio durch Dallas zu organisieren?“ Griess rechnet mit den Mitteln der Satire gnadenlos, aber auf hohem Niveau mit den Oberen dieser Welt ab, böse und unnachgiebig, aber immer auch mit einem Augenzwinkern.

Das neue Programm: Hauptsache, es knallt

Die Banken seien kein „Bonihof“, meint er in Richtung Hochfinanz. Und den ewig nörgelnden Ossis gibt er zu bedenken, dass es in vielen Teilen Oberhausens und auf zahlreichen Rheinbrücken so aussähe wie in der damaligen DDR vor 40 Jahren.

Vor allem aber die deutsche Politik bekommt ihr Fett weg. Der SPD beispielsweise empfiehlt er keine Doppelspitze, sondern gleich einen ganzen Elferrat. Auch interessierte den Kabarettisten, was denn wohl die Voraussetzungen sind, in Merkels Ministerriege einen Posten zu ergattern. Die meisten wie Peter Altmaier oder sein Vorgänger Thomas De „Misere“, vor allem aber Ursula von der Leyen hätten nie das studiert, was sie heute als Minister verantworten müssten oder doch wenigstens sollten. Schon bei der Ankündigung von Verkehrsminister Scheuer gab es so viel Gelächter im Publikum, dass er sich Einzelheiten ersparen konnte.

Sonst allerdings sparte Griess nicht mit Einzelheiten. Es hatte wirklich zwei Stunden lang geknallt, und das Echo im bauhof hallte noch lange nach.

Lesen Sie auch:

Boom im bauhof: Darum sind oft viele Karten schon weg

Reihe ÜberMorgen im bauhof: Wie können Pflegeberufe attraktiver werden?

Von Achim von Lüderitz

Einbruch in Gartenlauben in Hemmingen-Wilkenburg: Ein Unbekannter oder mehrere Täter haben sich in der Zeit von Mittwoch bis Freitag, 25. bis 27. September, Zutritt zu mehreren Gebäuden in der Kolonie in Wilkenburg verschafft.

29.09.2019

In Hemmingen-Westerfeld ist die Polizei am Sonnabendabend wegen einer Spinne gerufen worden. Es handelte sich aber nicht, wie zunächst angenommen, um eine Giftspinne. Laut Polizei war es eine sehr große Hausspinne.

29.09.2019

Ein Schuppen im Garten eines Einfamilienhauses in Hemmingen-Arnum ist am Sonnabend gegen 5 Uhr in Brand geraten. Die Polizei vermutet einen umgestürzten Grill als Ursache für das Feuer. Eine Passantin hatte die Flammen gesehen. Ein Nachbar half beim Löschen.

29.09.2019