Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Deich: Viele Fragen nach Präsentation neuer Varianten
Region Hemmingen Nachrichten Deich: Viele Fragen nach Präsentation neuer Varianten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:33 15.05.2019
In der Aula der KGS stellen die Planer die Varianten vor. Quelle: Andreas Zimmer
Hemmingen

Nach der Vorstellung von neuen Varianten wird in Hemmingen über den Hochwasserschutz diskutiert. Diese Zeitung fasst Fragen unter anderem von Lesern im Gespräch mit der Redaktion, in sozialen Netzwerken und vom Präsentationsabend am Montag in der KGS zusammen.

Worin unterscheiden sich nochmal die Varianten?

Variante 1: HQ 100-Trasse mit optimalen Schutz, acht Kilometer lang, Kosten: 20 Millionen Euro. Dabei wurde von einem HQ 100 ausgegangen, also einem Hochwasser, wie es statistisch nur alle 100 Jahre vorkommt.

Variante 2: Die Stadt belässt es wie bisher beim Katastrophenschutz, stapelt also beispielsweise Sandsäcke.

Variante 3 (neu): 90-Prozent-Variante des HQ 100, entspricht einem HQ 70; 3,8 Kilometer lang, Kosten: 4,4 Millionen Euro.

Variante 4 (neu): 70-Prozent-Variante des HQ 100, entspricht einem HQ 30; 3,3 Kilometer lang, Kosten: 3,3 Millionen Euro.

Was sagt denn die „Bürgerinitiative (BI) Hochwasserschutz für Hemmingen“ zu den neuen Varianten?

Sie hat sich bereits am Montagabend im Ausschuss positioniert und favorisiert weiterhin die HQ 100-Variante, weil sie den optimalen Schutz bietet. Die Initiative wäre aber im Hinblick auf die deutlich geringeren Kosten auch mit der 90-Prozent-Variante einverstanden. „Einen solchen Rabatt kriegt man bei keinem Händler“, macht BI-Mitglied Helmut Koschay deutlich.

Bei einer HQ 100-Variante bräuchte man sich nicht gegen Elementarschäden versichern. Wie sieht das bei der 90- beziehungsweise 70-Prozent-Variante aus?

Eine Versicherung wäre ratsam.

Was hat die HQ 100-Variante mit neuen Wohnbauten zwischen dem Lidl-Markt und dem Friedhof an der Weetzener Landstraße in Hemmingen-Westerfeld zu tun?

Der Schutz wäre so gut, dass auf dieser Fläche neue Häuser errichtet werden könnten. Fachbereichsleiter Axel Schedler erklärt, bei einer 90- oder 70-Prozent-Variante wäre das Gelände wie bisher Überschwemmungsgebiet.

Sind in den Summen für die Varianten schon die Betriebskosten enthalten?

Nein, sie kommen dazu. Fachbereichsleiter Axel Schedler erläutert, bei der HQ 100-Variante seien es schätzungsweise 160.000 Euro jährlich gegenüber etwa 35.000 Euro bei der 90-Prozent-Variante und rund 30.000 Euro bei der 70-Prozent-Variante.

Es gibt einen Pegel der Leine in Koldingen und einen in Herrenhausen. Hemmingen könnte doch schlussfolgern, wie es ums Hochwasser steht.

Ganz so einfach ist es nicht. „Der Pegel in Koldingen hilft uns nicht. Er kann so oder so sein“, gibt Bürgermeister Claus Schacht zu bedenken. Nach dem jüngsten Hochwasser und dem Pegel in Koldingen hätte Hemmingen überschwemmt sein müssen. Den Grund dafür erläutert Ulrich Kiel, einer der Geschäftsführer des Büros Stadt-Land-Fluss Ingenieurdienste. Der Pegel steige, bleibe aber irgendwann auf einem Niveau, obwohl mehr Wasser kommt. Dieses aber fließe am Pegel vorbei, zum Beispiel durch die Koldinger Seen. „Herrenhausen hat dasselbe Problem“, sagt Kiel. Vom Pegel dort kann die Stadt Hemmingen aber keine Schutzmaßnahmen ableiten, schließlich ist das Wasser in Herrenhausen schon im Bereich Hemmingen gewesen.

Von Andreas Zimmer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Ortsfeuerwehren Arnum, Harkenbleck und Hiddestorf-Ohlendorf haben den Ernstfall geprobt. 42 Einsatzkräfte retteten aus einem abbruchreifen Haus in Harkenbleck vier Verletzte, die von Feuerwehrleuten aus Reden gespielt wurden.

15.05.2019

50 Jahre Strandbad und 20 Jahre Stadtrechte: Aus diesem Anlass gibt es in Hemmingen eine große Feier. In Kooperation mit dem Madsack-Verlag, in dem diese Zeitung erscheint, lädt die Stadt zu einer kostenlosen Musical-Nacht und einem großen Familienfest ein.

15.05.2019

Die Musikschule lädt zu drei verschiedenen Veranstaltung innerhalb von vier Tagen ein. Bei einer Spendenaktion im dm-Markt werden alle Einnahmen während des geplanten halbstündigen Auftritts für den Kauf eines Klaviers an die Musikschule gespendet.

15.05.2019