Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Konzert: In St. Vitus erklingen seltene Instrumente
Region Hemmingen Nachrichten Konzert: In St. Vitus erklingen seltene Instrumente
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:03 15.10.2019
Das Barocksensemble Fontana dei Suoni mit Verena Spies (von links), Asako Ueda und Sakura Goto. Quelle: privat
Wilkenburg

Das junge Barockensemble Fontana dei Suoni, gegründet von Studenten des Koninklijk Conservatorium in Den Haag, gastiert am Sonntag, 20. Oktober, ab 17 Uhr in der St.-Vitus-Kirche in Wilkenburg. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Bestehend aus Sakura Goto (Barockvioline), Verena Spies (Barockcello) – die aus Pattensen stammt - und Asako Ueda (Theorbe) interpretiert das Ensemble ein vielseitiges Repertoire aus der Zeit des Barock. Das Konzertprogramm fokussiert sich auf die Europäische Musik des 17. Jahrhunderts mit Werken von deutschen, italienischen und polnischen Komponisten wie Buxtehude, Frescobaldi, Krieger und Jarzębski.

Neben bekannten Werken werden ebenso eher unbekannte Kompositionen zu hören sein. Die Vielseitigkeit der verschiedenen Kompositionsstile für diese Instrumente zeigen, wie flexibel und inspirierend die Violine, das Violoncello und die Theorbe für Komponisten dieser Zeit waren.

Obwohl diese Instrumentation in der heutigen Aufführungspraxis eher selten zu finden ist, bietet sie durch die Kombination aus gezupften und gestrichenen Saiteninstrumenten ein großes Potenzial an einzigartiger Klangpracht und besonderen Klangfarben. Daher auch der Name des Ensembles Fontana dei Suoni – das bedeutet „Brunnen der Klänge“.

Das Konzert ist auch am Samstag, dem 19. Oktober, ab 17 Uhr in der St.-Martini-Kirche in Minden zu hören.

Lesen Sie auch diesen Bericht:

So wurde im alten Rom Brot gebacken

Von Kim Gallop

Verhindern Wildschutzzäune Unfälle? Oder sind sie unnötige Sperren für Wildtiere? An dieser Frage scheiden sich die Geister. Fest steht jetzt aber: Zumindest vorerst soll es an der Hemminger Umgehungsstraße keinen Wildschutzzaun geben. Darauf haben sich die Straßenbaubehörde und die Jägerschaft verständigt.

14.10.2019

Mit virtuos gesungenen Popsongs und modernen Sound-Effekten hat jetzt Männersache aus Osnabrück im bauhof Hemmingen überzeugt. Das Quartett brachte die Zuhörer zum Mitsingen und sogar zum Tanzen.

14.10.2019

Das bauhof-Publikum konnte sich am Freitagabend auf eine Premiere freuen: Zum ersten Mal waren die Zucchini Sistaz zu Gast im Bauhof. Die 100 Besucher erlebten einen Abend mit Bigband-Klassikern, klassischen und „Gedöns“-Instrumenten – sowie viel Witz.

13.10.2019