Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Feuerwehr-Einsatzübung: Alarm in der Kita-Hiddestorf
Region Hemmingen Nachrichten Feuerwehr-Einsatzübung: Alarm in der Kita-Hiddestorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:06 05.07.2019
Mitglieder der Ortsfeuerwehren bewähren sich bei einer Alarmübung in Hiddestorf. Quelle: Lennart Fieguth/ Feuerwehr
Arnum

Alarm in der Kindertagesstätte in Hiddestorf: Bereits wenige Minuten nach der Meldung, dass Rauch aus dem mehrstöckigen Gebäude dringt, trafen 48 Mitglieder der Ortsfeuerwehren Arnum, Harkenbleck, Hiddestorf-Ohlendorf und der Einsatzleitwagenkomponente aus Hemmingen-Westerfeld in neun Fahrzeugen am Mittwochabend am Einsatzort ein. Glücklicherweise handelte es sich jedoch nur um eine unangekündigte Alarmübung, teilte Feuerwehrsprecher Lennart Fieguth mit.

Hilferufe dringen aus dem Gebäude

Diese war jedoch so realistisch wie möglich inszeniert. Aus dem Gebäude waren mehrere Hilfeschreie zu hören. Trupps drangen unter Atemschutz in die mit einer Nebelmaschine verqualmte Kindertagesstätte vor. Parallel wurde eine Löschwasserversorgung aufgebaut und eine Drehleiter in Stellung gebracht. Vier Erwachsene und elf Kinder, die sich freiwillig für die Übung zur Verfügung gestellt hatten, wurden aus dem Gebäude gerettet.

Die Übung dauert rund 90 Minuten

Der rund 90-minütige Einsatz wurde von Uwe Ernst, Ortsbrandmeister der Feuerwehr Hiddestorf/Ohlendorf, geleitet. Mirko Silweschak und Klaus Nowak hatten die Übung inszeniert. Fieguth weist darauf hin, dass solche Alarmübungen den ehrenamtlichen Einsatzkräften helfen, Abläufe und Prozesse zu bewerten und zu optimieren. Die Feuerwehren der Stadt seien deshalb immer auf der Suche nach Objekten, die für Übungsdienste und Alarmübungen geeignet sind und freuen sich über Angebote. Entsprechende Hinweise nimmt die Feuerwehr per Mail an info@stadtfeuerwehr-hemmingen.de entgegen.

Eine ähnliche Einsatzübung für 42 Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehren Arnum, Harkenbleck und Hiddestorf-Ohlendorf gab es im Mai an einem Haus an der Redener Straße in Harkenbleck. Auch dort drang Rauch aus dem abbruchreifen Haus, und mehrere Trupps gingen unter Atemschutz in das Gebäude. Dort wurden insgesamt vier Personen zum Teil mit Hilfe der Drehleiter aus dem Haus gerettet.

Lesen Sie weitere Berichte über Übungseinsätze der Feuerwehr:

Feuerwehren proben Ernstfall in Harkenbleck

50 Feuerwehrleute üben am Sundernweg

Feuerwehr übt in Abbruchhaus

Von Tobias Lehmann

Ein Bürgerkoffer als Mini-Büro der Stadtverwaltung, einsetzbar in allen Stadtteilen – dieser Servicegedanke überzeugt die Unabhängigen Hemminger (DUH). Bürgermeister Claus Schacht jedoch nicht: „Derzeit keine Option“, sagt er.

04.07.2019

Die Carl-Friedrich-Gauß-Schule hat jetzt 90 Absolventen des Haupt- und Realschulzweigs in einer Feierstunde im Forum entlassen. Der Förderverein ehrte zudem Schüler für besondere schulische und soziale Leistungen.

04.07.2019

In einer „Stunde der Ehrungen“ hat die Carl-Friedrich-Gauß-Schule (KGS) in Hemmingen-Westerfeld am Mittwoch zahlreiche Fünft- und Sechstklässler ausgezeichnet. Sie haben im abgelaufenen Schuljahr Besonderes geleistet.

03.07.2019