Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Marktplatz: Umgestaltung ab Sommer
Region Gehrden Nachrichten Marktplatz: Umgestaltung ab Sommer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 12.01.2019
Die Umgestaltung des Marktplatzes in Gehrden soll im Sommer beginnen. Quelle: Ann Kathrin Wucherpfennig
Gehrden

Nachdem im vergangenen Jahr wesentliche Bauabschnitte der Innenstadtsanierung vom Steintor bis zur Kirchstraße abgeschlossen werden konnten, ist nun der Marktplatz, sozusagen die gute Stube der Burgbergstadt, an der Reihe. Für diesen Abschnitt gebe es laut Bürgermeister Cord Mittendorf viele Wünsche und Anregungen für die Nutzung als Platz für die Wochenmärkte, für Veranstaltungen aller Art, für einen Begegnungsort aller Generationen, für einen Mittelpunkt mit besonderer Aufenthaltsqualität und für zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten. „Dazu haben im Jahr 2018 zwei erfolgreiche Bürgerbeteiligungen stattgefunden, aus denen ein Realisierungsplan entwickelt wurde“, sagte Mittendorf. In Kürze werden Gespräche mit den Vertretern der Margarethengemeinde geführt. „Ziel ist es, ein von allen Seiten getragenes Konzept für diesen besonderen Ort unserer Stadtmitte umzusetzen“, betonte Mittendorf in seiner Neujahrsansprache. Dazu gehörten natürlich auch die Beteiligung des Sanierungsbeirates, der politischen Gremien und eine Entscheidung des Rates.

 Er wünsche sich, dass nach dem vorläufigen Zeitplan zum Ende der Sommerferien mit der Neugestaltung des Marktplatzes begonnen werden könne. Zur Jahreswende sollen alle wesentlichen Arbeiten zur Oberflächengestaltung abgeschlossen sein. Es werde wieder einmal Einschränkungen für die unmittelbaren Anlieger am Marktplatz geben, aber die Arbeiten sollen möglichst zeitnah und zügig erfolgen, sagte der Bürgermeister.

So sieht der Entwurf zur Umgestaltung des Marktplatzes aus. Quelle: Gruppe Freiraumplanung

Ein Entwurf für die Umgestaltung des Marktplatzes wurde Anfang Dezember offiziell vorgestellt. In das Konzept des Büros Gruppe Freiraumplanung sind auch die Ideen, Wünsche und Anregungen von den Bürgern eingeflossen, die im August an einem Workshop teilgenommen haben. Zu Beginn der Arbeiten werden drei Bäume am beziehungsweise auf dem Marktplatz gefällt werden. Sie sind laut eines Gutachtens zum Teil stark beschädigt. Weniger Grün soll es nach Vorstellung der Landschaftsplaner dennoch nicht geben. Im Gegenteil: Unter anderem sollen an den Enden des Marktes Bäume gepflanzt werden, um den Platzcharakter zu betonen. Neu wird der Übergang zwischen Kirchhof und Marktplatz, der mit roten Steinen gepflastert werden soll, sein. Dort ist geplant, terrassenförmig ein Wasserspiel zu installieren; gleichzeitig werden zahlreiche Sitzelemente geschaffen. Oberhalb dieser Wassertreppe wird eine Art kleine Bühne eingerichtet. Am Rande wird zudem ein kleiner Spielbereich für Kinder angelegt.

Nach wie vor ungeklärt ist, was auf dem Grundstück am Steinweg 25 passiert. Gpelant ist ein Wohn- und Geschäftshaus; eine Einigung über den Entwurf wurde bislang nicht gefunden. Quelle: Dirk Wirausky

Unabhängig davon gibt es keinen neuen Stand zum sogenannten Bratsch-Haus. Auf dem Grundstück sollte das alte Gebäude abgerissen werden und stattdessen ein Wohn- und Geschäftshaus errichtet werden. Bislang konnten sich die beteiligten Interessengemeinschaft allerdings noch nicht über einen Entwurf einigen. Unter anderem lehnt die Margarethengemeinde als unmittelbarer Nachbar ab, dass die Traufhöhe auf acht Meter festgelegt wird.

Von Heidi Rabenhorst und Dirk Wirausky

Kantor Christian Windhorst ist zufrieden. Unterschiedliche Konzertformate lockten im vergangenen Jahr zahlreiche Musikfreunde in die Margarethenkirche in Gehrden.

09.01.2019

Die Fläche an der Lange Feldstraße in Gehrden, auf der das neue Grundschulegebäude errichtet werden soll, muss erweitert werden. Die Verwaltung legt nun einen geänderten B-Plan vor.

08.01.2019

Mehr als 190 Gäste kommen zum Neujahrsempfang der Stadt Gehrden in den Bürgersaal. Sie werden von der Nachwuchsband No Limit und Künstler Desimo bestens unterhalten.

07.01.2019