Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Schüler sammeln für Flutopfer
Region Gehrden Nachrichten Schüler sammeln für Flutopfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:36 18.06.2013
Von Dirk Wirausky
Jan (links) und Johannes (beide 9) erhalten eine Spende von Ursula Küthe.
Jan (links) und Johannes (beide 9) erhalten eine Spende von Ursula Küthe. Quelle: Leo Ihßen
Anzeige
Gehrden

Temperaturen bis 30 Grad Celsius und Schwimmbadwetter - zehn Jungen und Mädchen der Grundschule Am Castrum war das am Dienstag egal. Mit Sammeldosen ausgestattet, baten sie Passanten im Stadtzentrum um Geldspenden für die Flutopfer.

Initiator ist der neunjährige Jan. Er hatte in der Kindernachrichtensendung „logo“ auf dem Kinderkanal (KiKa) einen Bericht über die Lage in den Hochwassergebieten gesehen. Denen müsse geholfen werden, sagte Jan zu seiner Mutter. Gesagt, getan: Der Junge machte seiner Klasse den Vorschlag, die vom Hochwasser betroffenen Menschen zu unterstützen - und alle Mitschüler waren begeistert.

Am ersten Tag nahmen die neun- und zehnjährigen Grundschüler mehr als 50 Euro ein. Es habe Spaß gemacht, sagt Jan, auch wenn viele Bürger misstrauisch gewesen seien. „Manchmal haben wir auch etwas Angst, die Leute anzusprechen“, räumt der zehnjährige Frederic ein.

Ursula Küthe macht es den Kindern einfach. Sie freut sich über das Engagement der Drittklässler. „Es toll, dass sie in diesem jungen Alter schon ein Bewusstsein dafür entwickeln, dass es anderen Menschen nicht so gut geht wie ihnen selbst“, sagt sie.

Die Schüler sind auch kreativ. Gegen den zehnjährigen Frederic können Bürger auf dem Marktplatz um die Wette rennen. „Ich bin sehr schnell und habe immer gewonnen“, sagt Frederic. Pro Lauf hat er 50 Cent eingenommen. Sein Klassenkamerad Elias zeigt Zauberkunststück, der zehnjährige Marlon spielt Lieder auf seiner Gitarre.

Noch bis Freitag ist die Kindergruppe, die von Müttern begleitet wird, zwischen 15 und 17 Uhr in der Innenstadt unterwegs und sammelt. Am Montag wird das Geld gezählt und anschließend überwiesen. Und auch ins Rathaus sind die Grundschüler eingeladen worden. Bürgermeister Hermann Heldermann empfängt die jungen Helfer.

Von Dirk Wirausky und Leonard Ihßen

Kerstin Siegmund 20.06.2013
Ingo Rodriguez 14.06.2013
Dirk Wirausky 12.06.2013