Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Oberschule zeigt Musical „Alice im Wunderland“
Region Gehrden Nachrichten Oberschule zeigt Musical „Alice im Wunderland“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:13 22.06.2018
Die Sechstklässler begeistern bei ihrer Vorstellung das Publikum. Quelle: Thomas Otto
Gehrden

Am Ende wurde Alice noch einmal energisch. „Ihr seid doch nur ein blödes Kartenspiel“, rief die Hauptdarstellerin des Musicals „Alice im Wunderland“, Ewaldine Colette Hensel, der Herzkönigin ins Gesicht und lief unter lautem Applaus von der Bühne. Es war der Höhepunkt und zugleich der Schlusspunkt einer gelungenen Aufführung der Oberschule im Gehrdener Jupa.

Für Lehrerin Sabine Sievers, die das Projekt leitete, war der Auftritt der Schüler gleich in mehrfacher Hinsicht ein Grund, besonders Stolz zu sein. Zum einen hätten die Sechstklässler, die das Stück innerhalb des Unterrichtes „Darstellendes Spiel“ vorbereitet hatten, eindrucksvoll demonstriert, zu welchen Leistungen sie fähig sind. Zugleich sei das Projekt aber auch eine echte Gemeinschaftsarbeit gewesen. Denn während die Sechstklässler insgesamt 18 Schauspielrollen ausfüllten, übernahmen ältere Schüler die Aufgaben rund um die Veranstaltung: Jahrgang 8 kümmerte sich um Licht und Ton, Jahrgang 9 bauten die Bühne und kümmerten sich um die Maske.

Eine ganz besondere Note bekam das Musical durch die Unterstützung der Deister-Freilicht-Bühne aus Barsinghausen. Die hatte den Schülern für die Aufführungen – unter anderem gab es auch gesonderte Vorführungen für die Grundschulen Am Castrum und Langes Feld – einige Kostüme zur Verfügung gestellt. „Sobald die Kinder in den Kostümen steckten, sind sie geradezu mit ihren Figuren verschmolzen und haben sich plötzlich mit dem Spiel identifiziert“, sagte Sievers. Speziell innerhalb der Projektwoche vom 11. bis 15. Juni hätten die Schüler intensiv an den insgesamt 15 Szenen gearbeitet.

Spätestens da hatte Sievers, die in jedem Jahr zwei Theaterstücke mit Schülern einstudiert, gemerkt, dass da etwas zusammenwächst. „Die ganze Gruppe ist zu einer Großfamilie geworden, in der jeder dem anderen hilft“, sagte sie – und schickte dann doch noch ein Sonderlob an ihre Hauptdarstellerin hinterher. Schließlich spielte Ewaldine Colette Hensel alle 15 Szenen des Musicals durch und verdiente sich den Applaus der Zuschauer damit ganz besonders. „Nach vier Vorstellungen entwickelt man sogar schon ein kleines Bisschen Routine“, sagte die Sechstklässlerin.

Von Björn Franz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gehrdens bisheriger kommunaler Wirtschaftsförderer Nurettin Demirel ist der neue Kämmerer der Stadt. Er übernimmt nach einem erfolgreichen Bewerbungsverfahren den Fachbereich Finanzen.

24.06.2018

Der Heilpädagogische Kindergarten Holtensen hat sich in Everloh bei der Familie Reverey für ihre jahrelange Unterstützung bedankt. Mit den Spenden der Familie wurden neue Kinderfahrzeuge angeschafft.

24.06.2018

Platzmangel und Defizite bei der Sicherheit sind die maßgeblichen Probleme der Lenther Ortswehr im örtlichen Feuerwehrhaus. Der Ortsrat unterstützt deshalb einstimmig den Antrag auf einen Neubau.

23.06.2018